Pfaueninsel

Die Pfaueninsel liegt in der Havel zwischen Berlin und Potsdam nahe dem Volkspark Glienicke, steht unter Naturschutz und ist durch eine kurze Überfahrt mit der Fähre zu erreichen. Gerade für Familien ist die Insel ein schönes Ausflugsziel, da die Wege gut ausgeschildert und leicht sein, kaum Steigungen enthalten und gut mit einem Kinderwagen oder Buggy zu befahren sind.

Nach der Anfahrt über den S-Bahnhof Wannsee und einer kurzen Busfahrt zum Fähranleger starten wir unsere Tour auf der Pfaueninsel. Direkt nach dem Anlegen auf der Insel wird das Fährhaus erreicht, an dem wir nach rechts wandern. Der Weg steigt etwas an und führt nach wenigen Metern in ein Waldstück. Nach Verlassen des Waldes passieren wir zwei Gebäude und einen verwunschenen Garten. Entlang des Weges bieten sich schöne Ausblicke auf die Havel. Dem Weg folgend gelangen wir wieder in den Wald, haben einen Blick auf die Fontäne und erreichen eine Weggabelung. An dieser die rechte Abzweigung wählen und Richtung Maschinenhaus gehen. Dieses ist durch den hohen Schornstein zu erkennen. Im weiteren Verlauf bleiben wir immer auf dem Weg rechts, so dass das Wasser immer wieder sichtbar ist. Nach einer kleinen Brücke passieren wir den Beelitzer Jagdschirm, ein Gebäude, dessen Fassade aus Baumrinde besteht. Von diesem verläuft der Weg immer wieder unter Bäumen weiter bis zur Abzweigung zum Luisentempel.

Die Abzweigung zum Luisentempel lassen wir links liegen und gehen weiter Richtung Meierei, einem Gebäude, das an eine gotische Kirche erinnert. Von hier aus geht es wieder zurück und unsere Tour verläuft am Pferdestall vorbei. Nach dem Passieren einer großen Wiese, von der die Meierei noch einmal zu sehen ist, gehen wir an der nächsten Kreuzung gerade weiter und erreichen im Wald eine Abzweigung zu einer Wiese, auf der eine Versorgung mit Speisen und Getränken geboten wird. Auch ein festes WC-Häuschen befindet sich dort. Auf der Wiese können die Kinder klasse Sausen, auf Baumstämmen balancieren oder auf einer schiefen Bank sitzen.

Wieder zurück auf dem Weg halten wir uns links und erreichen nach wenigen Minuten eine Wiese, auf der freilaufende Pfaue bewundert werden können. Vom Weg bietet sich ein schöner Blick auf das Kavalierhaus. Nun folgen wir dem Weg immer gerade weiter entlang von Wiesen und kleineren Baumansammlungen und erreichen das Schloss Pfaueninsel mit seiner weißen Fassade und den zwei Türmen, die über eine Brücke verbunden sind. Mit etwas Glück laufen die Pfauen hier direkt an einem vorbei. Vom Schloss aus gehen wir links wieder zurück zum Fährhaus und der Anlegestelle, um wieder überzusetzen.

Gerade bei schönem Wetter eignet sich die Tour sehr gut, da sie viel Schatten bietet, an vielen Stellen zu einer ausgedehnten Rast einlädt und sehr gut mit der näheren Umgebung zu einem Tagesausflug kombiniert werden kann.

volle Distanz: 3.93 km
Maximale Höhe: 52 m
Minimale Höhe: 29 m
Gesamtanstieg: 80 m
Gesamtabstieg: -82 m

Pfaueninsel
Pfaueninsel
Pfaueninsel.gpx
105.1 KiB
581 Downloads
Details...

Anfahrt | ÖPNV:

Nikolskoer Weg, 14109 Berlin

aus Berlin:
A115 Kreuz Zehlendorf – weiter auf die B1 Richtung Wannsee und Potsdam. Rechts in die Pfaueninselchausee biegen und bis zum Parkplatz an der Fähre fahren.
aus Potsdam:
B1 über die Glienicker Brücke Richtung Wannsee. Am Ende des Volkspark Glienicke links in den Nikolskoer Weg biegen und diesem bis zum Parkplatz an der Fähre fahren.

ÖPNV:
S1 bis Berlin-Wannsee. Von dort Bus Nr. 218 zur Pfaueninsel. Der Bus fährt im 30-Minuten Takt.

benötigte Zeit | Weg
Der Weg beträgt ca. 4 km, führt meist über gute Schotterwege und enthält nur wenige Steigungen. Für einen Spaziergang über die Insel sollten mind. 2 Std. eingeplant werden.
Die Fähre verkehrt ganzjährig (Kosten: 3,- EUR Hin- und Rückfahrt – Stand: 2013).

Schwierigkeit
leicht – meist flacher Schotterweg.

Schatten | Sonne
Die Weg verlaufen häufig unter Bäumen und bieten meist Schatten.

Verpflegung
Wirtshaus „Zur Pfaueninsel“
Pfaueninselchaussee 100, 14109 Berlin (direkt an der Fähre)
Tel.: 030-8052225

Im Inneren der Pfaueninsel liegt eine schöne Wiese, auf der Bewirtung stattfindet und ein WC vorhanden ist. Ansonsten laden viele Parkbänke zu einer Pause ein.

Geeignet für
Buggy, Kinderwagen

Spielmöglichkeiten
Wiesen zum Sausen, Wälder

Gefahren
keine besonderen Gefahren

Weitere Informationen (Öffnungszeiten, Fährzeiten)
Stiftung Preußische Schlösser und Gärten – http://www.spsg.de/Pfaueninsel.html


 

Seite empfehlen:Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest16Share on Google+0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar


*