Durch die Partnachklamm zur Reintalangerhütte

Bei Garmisch-Partenkirchen lässt sich ein einmaliges Naturschauspiel bewundern. Die Partnach bildet im Reintal eine bis zu 80 Meter tiefe und 700 Meter lange Klamm und bahnt sich den Weg durch die Felsen. Gerade mit Kindern ist dies sehr beeindruckend und bei jedem Wetter einen Besuch wert! An den Wochenende wird es allerdings eng, daher unser Tipp: möglichst früh die Partnachklamm besuchen.

Ideal lässt sich die Partnachklamm mit einer Wanderung durchs Reintal zur Bockhütte und zur Reintalangerhütte verbinden, bei der auch Übernachtungen möglich sind.

Unsere Tour starten wir am Olympia-Skistadion in Garmisch-Partenkirchen. Von hier aus gehen wir um das Stadion und folgen den vielen Wanderern und der Beschilderung zur Partnachklamm. Über die geteerte Wildenaucher Straße verlassen wir den Ort und wandern entlang der Partnach nach Süden. Bereits nach wenigen Minuten erreichen wir saftige Wiesen und es zeigt sich die umliegende Bergwelt. Nach queren der Partnach halten wir uns links und folgen der Straße bis zur Partnachklamm. Nach passieren der Kasse führt unser Weg durch einen kleinen Tunnel und wir gehen auf in Fels gehauenen Wegen direkt am Wasser entlang, das mit lauten Getöse flussabwärts fließt. Diese Enge und die Höhe der Felswände ist absolut beeindruckend!

Nach Verlassen der Klamm erreichen wir den Zusammenfluss von Partnach und Ferchenbach und überqueren diesen, um weiter der Partnach zu folgen. Hier sind bereits die Reintalangerhütte und die Zugspitze ausgeschrieben. Immer am Bach entlang wandern wir auf die Berge zu. Unser Weg steigt kontinuierlich an und verläuft anfangs als breiter Forstweg durch den Wald. Immer wieder begegnen wir anderen Wanderern, aber auch Mountainbikefahrern. Die Route durch das Reintal zählt zu den leichtesten Möglichkeiten, auf die Zugspitze zu gelangen. An der nächsten Abzweigung bleiben wir auf unserem Weg, wandern gerade weiter und zweigen an der folgenden Abzweigung links ab. Sollte an dieser Stelle gerade weiter gegangen werden, ist es kein Problem, dann müsst ihr euch bei nächster Gelegenheit rechts halten. Der Weg geradeaus endet nämlich nach einem kurzen Stück! In einer langgezogenen Linkskurve nähern wir uns der Partnach wieder an und bleiben immer auf dem Weg. Etwa bei km 8 passieren wir eine Brücke und wir bleiben auf der linken Seite bis wir bei km 9 die Bockhütte erreichen. Kurz davor überqueren wir wieder die Partnach. Hier lohnt sich eine ausgiebige Pause, denn die Kinder können ideal im breiten Flussbett spielen und sich austoben.

Wir folgen dem Weg weiter durch das Reintal entlang der Partnach. Anfangs ist es noch flach, wobei nun immer wieder steilere Passagen folgen, die nachwievor gut gehbar sind. Nach einem längeren Stück im Wald kommen wieder sonnigere Abschnitte und neben der Aussicht auf die Berge lässt sich nun auch die Aussicht ins Tal genießen! Teilweise führt uns der Weg an größeren Steinfeldern vorbei, die hell in der Sonne leuchten. Etwa bei km 13 passieren wir nochmals einen kleinen Zulauf zur Partnach und wir haben einen sehr schönen Blick ins Tal! Etwa 1 km liegt noch vor uns, bevor wir unser Ziel, die Reintalangerhütte erreichen. Die Hütte liegt etwas abseits des Weges und am Fluss empfangen uns bereits Sitzgelegenheiten mit Sonnenschirmen. Für uns ist das Ziel erreicht, andere Wanderer gehen noch weiter, um die Knorrhütte oder die Zugspitze zu erreichen.

Je nach den Planungen geht es nach einer ausgiebigen Rast oder erst am nächsten Tag wieder zurück nach Garmisch-Partenkirchen. Der Rückweg erfolgt auf gleichen Weg.

Besonders gut haben uns die Nähe zur Partnach mit den vielen Möglichkeiten und die tollen Ausblicke in die umliegende Bergwelt gefallen.

volle Distanz: 14.24 km
Maximale Höhe: 1371 m
Minimale Höhe: 730 m
Gesamtanstieg: 706 m
Gesamtabstieg: -65 m

Die Tour wurde mit Komoot geplant.

Partnachklamm Reintalangerhütte
Partnachklamm Reintalangerhütte
Partnachklamm_Reintalangerhuette_v2.gpx
83.8 KiB
8 Downloads
Details...

Anfahrt
A95 bis Autobahnende und weiter auf der B2 nach Garmisch-Partenkirchen und der Bundesstraße der Beschilderung nach Mittenwald folgen. An der Abzweigung der „Wildenauer Str.“ abbiegen und den Parkplatz am Olympia Skistadion nutzen.

ÖPNV
Garmisch-Partenkirchen ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar und die Anfahrt mit diesen lohnt sich, da es am Autobahnende häufig zu Staus kommt. Auf der Reiseplattform GoEuro könnt ihr die Angebote mit verschiedenen Fernbussen oder der Bahn vergleichen und auch gleich buchen.
Das Olympia-Skistadion bzw. die Partnachklamm sind mit den Ortsbuslinien 1 und 2 vom Bahnhof erreichbar.

Start der Tour
Die Tour startet am Olympia-Skistadion in Garmisch-Partenkirchen.

benötigte Zeit | Weg
Für den Besuch der Partnachklamm sollten mindestens zwei Stunden eingeplant werden. Für die Wanderung zur Reintalangerhütte empfehlen wir zwei Tage, da der einfache Weg knapp 15 km beträgt! Für den Rückweg benötigt ihr etwas weniger Zeit, da es nur bergab geht.

Der Weg bis zur Partnachklamm ist geteert, durch die Klamm ist der Untergrund gut gehbar, allerdings ist es dort meist feucht. Nach Verlassen der Klamm führt ein Wanderweg weiter, der anfangs als breiterer Forstweg verläuft und im weiteren Verlauf in einen Bergwanderweg übergeht. In der Klamm ist die Höhe teilweise unter 2 Meter!

Ambitionierte Mountainbikefahrer können die Tour auch mit dem Rad fahren. Hierbei sind allerdings einige anstrengendere Anstiege mit lockerem Untergrund zu passieren.

Schwierigkeit
mittel – Die Wege sind gut gehbar und die Anstiege meist mäßig.

Schatten | Sonne
In der Partnachklamm ist es schattig, teilweise überdacht. Im weiteren Verlauf ist die Wanderung eher sonnig und bietet nur vereinzelt schattige Passagen im Wald.

Partnachklamm
Die Partnachklamm ist ganzjährig geöffnet. Öffnungszeiten und Eintrittspreise findet ihr auf der Website der Partnachklamm. Da die Partnachklamm von Vielen besucht wird, empfehlen wir möglichst früh da zu sein. So ist es in der Klamm etwas ruhiger.
Der Weg durch die Klamm ist meist feucht und stellenweise dunkel. Das Mitnehmen einer Taschenlampe lohnt sich daher.
Hinweis: Das Ticket aufbewahren, da dieses auf dem Rückweg vorgezeigt werden muss!

Einkehrmöglichkeiten
Bockhütte
Tel.: 08821/73844
Die Hütte liegt etwa auf halbem Weg zwischen dem Ende der Partnachklamm und der Reintalangerhütte

Reintalangerhütte
Tel.: 08821/7089743 (in der Hütte) bzw. 0170/2088212
Öffnungszeiten: Mitte Mai bis Mitte Oktober (bitte auf der Website überprüfen!

In der Reinaltangerhütte kann auch übernachtet werden. Eine Reservierung ist auch online möglich.

Geeignet für
Größere Kinder, die bereits längere Touren gehen können. Kinder in der Trage.
Kinderwägen sind in der Partnachklamm nicht erlaubt, da es dafür zu eng ist!

Spielmöglichkeiten
Entlang des Weges bieten sich eine Vielzahl von Stellen, um in der Partnach zu plantschen bzw. am Ufer zu spielen.

Gefahren
Keine besonderen Gefahren

Tipp
Die Wanderung eignet sich auch gut zum Trailrunning!

Seite empfehlen:Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Google+1Email this to someone

Schreibe einen Kommentar


*