Zum Ofterschwanger Horn

Ofterschwanger Horn

Das Ofterschwanger Horn, der nördlichste Gipfel der Hörnergruppe, ist mit 1406 Metern ein ideales Ausflugsziel für Familien und bietet eine sehr schöne Aussicht über das Illertal, Sonthofen mit dem Grünten und die Allgäuer Alpen. Entlang der Wege sind Kühe die ständigen Begleiter und lassen bei Kindern keine Langeweile aufkommen.

Mit einer gemütlichen Auffahrt im 4er-Sessellift starten wir unsere aussichtsreiche Wandertour von der Bergstation um das Ofterschwanger Horn. Das Mitnehmen eines Doppelsitzer-Fahrradanhängers klappt problemlos!

An der Bergstation angekommen, legen wir eine erste kleine Pause ein und sehen den startenden Downhill-Rollerfahrern zu. Die Roller können direkt an der Station ausgeliehen werden. Wir wollen aber Wegweisernicht nach unten fahren, sondern erst noch etwas weiter nach oben und das Ofterschwanger Horn umrunden. So starten wir unsere Wanderung und halten uns links, um die letzten Höhenmeter zu Fuß zu bewältigen. Auf einer Teerstraße folgen wir der Beschilderung zum Ofterschwanger Horn und zur Fahnengeren-Alpe. Nach wenigen Metern zweigt rechts ein Weg ab, über den wir wieder zurückkommen. Die Straße führt in Kurven mäßig bergauf, so dass dieser Teil problemlos mit einem Kinderwagen zu meistern ist. Je höher wir kommen, desto schöner wird der Ausblick auf die Allgäuer Alpen, der vom Gipfelkreuz aus am schönsten zu genießen ist. Nachdem wir auf der linken Seite eine Hütte passiert haben bietet sich die Möglichkeit, nach rechts auf einem Trampelpfad zum Gipfel zu steigen, an dem sich ein Gipfelkreuz und eine Bank befinden. Hier lässt sich eine schöne Rast in der Wiese einlegen, die Kinder können über diese bergauf und bergab sausen und wir konnten zum Picknick die klasse Aussicht genießen. Dieser Aufstieg ist selbst mit einem geländegängigen Kinderwagen äußerst anstrengend und nicht zu empfehlen.

Nach unserer Rast wandern wir weiter auf dem Weg Richtung Alpe Fahnengehren und erreichen eine Weggabelung – hier zweigt der Weg zur Alpe nach links ab und man kann diese bereits sehen. Nach rechts führt der Weg weiter um das Ofterschwanger Horn und es bietet von hier auch noch einmal die Möglichkeit, auf einem kleinen Pfad zum Gipfel zu steigen.

Wir gehen nun auf der anderen Seite des Ofterschwanger Horns zurück, anfangs an Wiesen entlang, passieren wir nach kurzer Zeit ein kleines Waldstück. In einer langgezogenen Rechtskurve folgen wir dem Wander- und Fahrweg bis wir wieder die Abzweigung zum Sessellift erreichen, der wir bergab zum List folgen. Entlang des Rückweges bieten sich schöne Ausblicke ins Ostertal.

Am Lift angekommen, besteht natürlich die Möglichkeit mit diesem wieder ins Tal zu fahren. Wir entschließen uns allerdings weiter abwärts zu gehen und passieren nach wenigen Metern die Weltcup-Hütte, ein Selbstbedienungsrestaurant mit schöner Aussichtsterrasse.

HINWEIS: Selbst mit einem geländegängigen Kinderwagen ist der Rückweg ab dem Allgäuer Berghof anstrengend, da es auf einem Schotterweg teilweise steil bergab geht und Rutschgefahr besteht!

WeltcuphuetteVon der Weltcup-Hütte führt unsere Wanderung nur noch bergab, anfangs auf einem Teerweg, der aber mit Split überzogen ist. Auf diesem sehr sonnigen Abschnitt bleiben wir, bis wir in einer Rechtskurve das Familienhotel Allgäuer Berghof erreichen. Am Hotel gehen wir nur vorbei und der Weg verläuft mit einer spitzen Linkskurve weiter bergab. Rechterhand passieren wir ein Haus mit Parkplätzen, biegen kurz darauf an der ersten Abzweigung rechts ab und folgen der Beschilderung nach Ofterschwang.

Nun kommt ein etwas schwierigeres Teilstück, da es auf einem Schotterweg abwärts geht. Kurz vor Erreichen eines Waldstückes zweigt nach links ein Weg ab und an dieser Kreuzung sind beide Weg nach Ofterschwang ausgeschildert. Wir bleiben auf unserem Weg und erreichen das Waldstück, das wir durchqueren. Auch die nächste Abzweigung (nach rechts) lassen wir liegen und folgen weiter dem Weg ins Tal. Nach einigen Kurven und einem letzten steilerem Wegabschnitt erreichen wir die Wurzelhütte mit Spielplatz und Streichelzoo. Nach passieren der Hütte queren wir die Lifttrasse und gehen mit einer Linkskurve zurück zur Talstation und zum Parkplatz.

volle Distanz: 7.39 km
Maximale Höhe: 1386 m
Minimale Höhe: 880 m
Gesamtanstieg: 642 m
Gesamtabstieg: -645 m
Ofterschwanger-Horn
Ofterschwanger-Horn
Ofterschwanger-Horn.gpx
116.7 KiB
416 Downloads
Details...

Anfahrt
B19 Kempten – Oberstdorf bei Sigishofen verlassen, durch den Ort fahren, der Straße bis Westerhofen folgen und weiter bis Ofterschwang. In Ofterschwang rechts in den Leitenweg fahren und wieder rechts in den Panoramaweg biegen und dort bis zum Lift. Parkmöglichkeiten gibt es direkt gegenüber.

ÖPNV
Regelmäßige Busse vom Bahnhof Sonthofen nach Ofterschwang entlang der Buslinie Sonthofen – Ofterschwang – Bolsterlang. Zur Fahrplanauskunft

benötigte Zeit | Weg
Die komplette Strecke der Wanderung (incl. 1,5 km Liftfahrt) beträgt knapp 7,5 km, der erste Teil der Wanderung (ums Ofterschwanger Horn) ist knapp 3 km lang. Für einen entspannten Ausflug mit Kindern sollte daher mindestens 1/2 Tag eingeplant werden. So bleibt ausreichend Zeit zum Spielen, schauen und Brotzeit machen.
Anfangs verläuft der Weg auf Teer und geht anschließend in einen Forstweg über. Von der Weltcuphütte ist der Weg zu Beginn eine Teerstraße mit feinem Schotter, ab der Abzweigung nach Ofterschwang ein Schotterweg.

Schwierigkeit
Teil 1 (ums Ofterschwanger Horn): mittlere Schwierigkeit – Weg führt aufwärts, auf dem Rückweg kann es etwas matschig und holprig sein
Teil 2 (von der Weltcup-Hütte zur Liftstation): schwer – es geht an manchen Stellen steil bergab und es besteht Rutschgefahr durch den Schotter

Schatten | Sonne
Die Wege sind meist sonnig, wobei vereinzelt schattige Passagen enthalten sind.

Verpflegung
Entlang des Weges gibt verschiedene Einkehrmöglichkeit:

Alpe Fahnengehren
Auf halber Strecke um das Ofterschwanger Horn
Getränke und kleine Brotzeiten
Öffnungszeiten: im Sommer täglich (Juni – September)

Weltcup-Hütte
etwas unterhalb der Bergstation der Bergbahn
Bergrestaurant mit schöner Sonnenterrasse
Öffnungszeiten: täglich während der Betriebszeiten der Bergbahn
Kontakt: Conny und Silvia Hasselberger +49 8321 608989

Wurzelhütte
in der Nähe der Talstation der Bergbahn
Hütte mit Spielplatz und Streichelzoo
Öffnungszeiten: Sommer: Di. – So., Mo. Ruhetag (außer an Feiertagen); Winter: täglich geöffnet
Kontakt: Peter Schmid +49 8321 724438

Bergbahn – Weltcup-Express
Betriebszeiten
Sommer: Mai – November: täglich 9 – 16.30 Uhr (Mitte Juli bis Anfang September bis 17 Uhr)
Winter: Dezember – April: täglich 8.30 – 16 Uhr
Tel.: +49 8321 67030

geeignet für
geländegängige Kinderwägen, Kindertrage, größere Kinder

Downhill-Rollerverleih
Die Roller werden direkt an der Bergstation verliehen. Letzte Ausgabe um 15.30 Uhr, die Benutzung eines Helms ist Pflicht! Diese können an der Bergstation geliehen werden.

Spielmöglichkeiten
Spielplatz an der Wurzelhütte, Wiesen, kleine Waldstücke

Gefahren
Beim bergabfahren Kinderwägen sichern, Rutschgefahr auf Schotterwegen

Seite empfehlen:Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Google+0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar


*