Erba-Park

Die Erba-Insel hat eine bewegte Vergangenheit, einst war es ein Industriestandort der Erlangen-Bamberger Baumwollspinnerei, danach lag das Gelände lange Zeit brach, bevor es mit der Landesgartenschau 2012 zu neuem Leben erweckt wurde. Auf dem Gelände entstand ein Park, der auch nach dem Ende der Gartenschau der Öffentlichkeit zur Verfügung steht und seit Mai 2013 wieder zugänglich ist.

Im Park sind Beete angelegt und es blüht an allen Ecken. Quer durch den Park schlängelt sich der Fischpass, ein künstlich angelegter Seitenarm der Regnitz. In diesem flachen Gewässer können die Kinder an vielen Stellen spielen, ein Bereich ist als Wasserspielplatz ausgebaut. Über verschiedene Brücken oder Steinübergänge kann jeweils die andere Seite des Fischpasses erreicht werden.

Die Spielplätze der Landesgartenschau sind erhalten geblieben. So dürfte für Kinder die größte Attraktion der Spielplatz mit Kletterturm und Rutsche sein, daneben ein großes Klettergerüst in einem Sandkasten. An diesen Spielplatz schließt der Wasserspielplatz direkt an. Hier finden sich viele Bänke und auch schattige Plätze. Weitere Spielplätze befinden sich am Fünferlessteg, in der Kleingartensiedlung Richtung Inselspitze und Richtung Mayersche Gärtnerei.

Die Wege im Park sind sehr leicht zu begehen und für alle Gefährte geeignet. Ein Spaziergang über die gesamte Erba-Insel ist knapp 3 km lang und führt von der Maria-Ward-Brücke nach rechts am Spielplatz vorbei bis zum Main-Donau-Kanal. An diesem geht es bis zur Inselspitze, dem Zusammenfluss von Kanal und Regnitz, von der aus sich ein schöner Blick auf den Bamberger Hafen mit den Kränen und Schiffen bietet und der Sonnenuntergang klasse ist! Zurück führt uns der Weg auf der Regnitz-Seite, vorbei an einer Kleingartensiedlung, deren Gärten liebevoll von ihren Besitzern gepflegt werden. Nach dieser gelangen wir an der Pyramidenwiese vorbei, auf der die Kleinen sausen können und sich eine Pause anbietet. Nun geht es wieder auf der rechten Seite des Fischpass zurück und kurz vor der Maria-Ward-Brücke biegen wir noch einmal rechts in einen kleinen Bereich des Parks, der uns zu einem Springbrunnen und großen, alten Bäumen führt. Über den Fünferlessteg wechseln wir noch einmal die Seite und gehen wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Leider wird zwischen dem Uni-Gebäude und der Pyramidenwiese gebaut und es entsteht neuer Wohnraum, was zu Baustellenverkehr führt und den Park im Vergleich zur Landesgartenschau verkleinert. Aber trotzdem ist der Erba-Park eine Bereicherung für Bamberg!

volle Distanz: 2.78 km
Maximale Höhe: 240 m
Minimale Höhe: 230 m
Gesamtanstieg: 31 m
Gesamtabstieg: -31 m

Erba
Erba
Erba.gpx
40.8 KiB
776 Downloads
Details...

Anfahrt | ÖPNV
Der Erba-Park liegt im Stadtteil Gaustadt. Von Außerhalb ist der Park über die A70 Ausfahrt Bamberg Hafen zu erreichen. Von dort Richtung Bischberg fahren und die B26  an der ersten Abfahrt verlassen. Von dort nach Bamberg / Gaustadt fahren und der „Gaustadter Hauptstraße“ bis zur Erba-Insel folgen. Kostenpflichtige Parkplätze sind in der Tiefgarage unter dem Uni-Gebäude vorhanden.

ÖPNV
Der Erba-Park ist mit der Linie 906 der Bamberger Stadtwerke zu erreichen. Mögliche Haltestellen sind „An der Spinnerei“ und „Regensburger Ring“. Von dort sind es jeweils nur wenige Minuten bis zum Park.

benötigte Zeit | Weg
Die geschotterten Wege im Erba-Park sind sowohl mit Buggy als auch Laufrad o.ä. gut befahrbar. Für einen Spaziergang durch den Park sollte mindestens 1 Stunde eingeplant werden. Durch die vielen Spielmöglichkeiten kann ein Besuch auch ein Tagesausflug werden. Der dargestellte Spaziergang durch den Park ist knapp 3 km lang.

Schwierigkeit
leicht – sehr gute Wege und keine Steigungen.

Schatten | Sonne
Das Gelände liegt größtenteils in der Sonne und bietet an manchen Spielplätzen Schatten.

Verpflegung
Auf dem Gelände stehen viele Bänke und Tische zur Verfügung.

Das Faltboot
Am Faltbootclub (nähe ehem. Haupteingang Landesgartenschau)
Weidendamm 150, Bamberg, Tel.: 0951 – 96838609
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. ab 12 Uhr, Sa. – So. & Feiertag ab 10 Uhr

Café Zuckerl
An der Spinnerei 27 (auf der ERBA-Insel, am großen Spielplatz)
Tel.: 0951 – 96439392
Öffnungszeiten: täglich ab 10 Uhr, Mittwoch Ruhetag

An der Schwarzen Brücke (Richtung Gaustadt) befindet sich ein Imbiss.

Öffentliches WC
Am großen Spielplatz auf der ERBA-Insel befindet sich ein öffentliches WC mit Wickelmöglichkeit.

Geeignet für
alle Altersgruppen und Gefährte.

Spielmöglichkeiten
Spielplätze im Park, Wiesen, Fischpass

Gefahren
keine besonderen Gefahren


Seite empfehlen:Share on Facebook12Tweet about this on TwitterPin on Pinterest5Share on Google+0Email this to someone

Kommentar

  1. Hallo, Spielzwerge!

    Kleiner Nachtrag zum Erba-Park. Seit Ostern 2016 ist die neue Attraktion der Insel eröffnet, die ehrenamtlich betriebene „Bienen-InfoWabe“, unser grünes Klassenzimmer (nicht nur) für Schulkinder.

    Der 42 qm große, sechseckige Holzbau steht am Bienenweg 1. Ihr entdeckt die Straßenschilder (seit September 2015) als Abzweig aus der Maria-Ward-Straße heraus sowie in Fortführung des „Landesgartenschauwegs“. An der großen Wiese zwischen den beiden Wegen, wo zu LGS-Zeit einstmals die Blumenhallen waren, erfahrt ihr alles rund um Bienen, Imkerei, Honig und Natur.

    Kommt uns doch mal besuchen! Ab dem Vorschulalter und bis zum Erwachsenen, ob Jung-/Alt- oder Noch-Nicht-Imker und für alle Sinne ist etwas geboten. Informationen, Bücher, Medien, Anschauungsmaterial zur Imkerei, Filmvorführungen, Spiele, Basteleien, Malen, … und so mancher Fachvortrag von einer Stunde Dauer.

    Unsere Betriebszeiten sind von Ostern bis Mitte September, etwa jeden 2. Sonntag zwischen 14-17 Uhr. Näheres hier: http://bienen-infowabe.de

    Wir freuen uns auf euch!

Schreibe einen Kommentar


*