Von Egloffstein nach Thuisbrunn

Thuisbrunn

Egloffstein ist Ausgangspunkt vieler Wanderungen, die durchs Trubachtal oder an den umliegenden Hängen verlaufen. Die Wanderung nach Dietersburg und weiter nach Thuisbrunn ist eine etwas anstrengendere, aber sehr abwechslungsreiche Tour, auf der es für Kinder viel zu entdecken gibt. In Thuisbrunn können Lamas und Ponys gestreichelt werden und der Rückweg verläuft die meiste Zeit am Thuisbrunner Bach.

Unsere Tour starten wir am Wanderparkplatz nahe dem Paradiesweg, dem wir anfangs auch folgen. Als Orientierung dient uns der Wegweiser „Barockgarten“ und später das Hinweisschild „Rundweg Kulturweg Egloffstein 4“. nach DietersburgVom Tal steigt die ruhige Straße zunächst an und wir können die Ausblicke auf die Burg Egloffstein und das Trubachtal mit dem Pfarrfelsen genießen. Entlang des Weges passieren wir nun auch den ausgeschilderten Barockgarten, einen Privatgarten, in dem sich viele prachtvolle Vasen und Säulen befinden. Der Weg wird flach und es geht weiter, bis wir die links die ausgeschilderte Abzweigung nach Dietersburg erreichen, der wir folgen.

Nun führt uns die Wanderung auf einem steil ansteigenden Waldweg nach Dietersburg. Es geht an einigen größeren Felsen vorbei und beim gehen raschelt das viele Laub, das überall am Boden liegt. Im Wald zweigt der ausgeschilderte Weg nach rechts ab, wobei wir an dieser Stelle gerade aus zu den bereits sichtbaren ersten Häusern von Dietersburg gehen. Im Ort angekommen, ist erst mal eine kleine Verschnaufpause angesagt und wir halten uns nach rechts und folgen der Straße. Dietersburg besteht nur aus einigen wenigen Häusern, so dass der Ort schnell wieder verlassen wird und es nun Richtung Thuisbrunn geht. Hier wandern wir wieder auf dem Rundweg Kulturweg Egloffstein 4.

Vorbei an Wiesen mit alten Obstbäumen und Feldern führt uns der Weg weiter. In einem kleinen Waldstück zweigt links ein gepflasterter Weg (erste Möglichkeit nach Dietersburg) ab, dem wir folgen. Im Wald geht es etwas bergab und nach wenigen Metern verlassen wir den Wald und gehen über Wiesen in einer langen Rechtskurve einen kleinen Hügel bergauf. Sobald wir oben angekommen sind können wir bereits Thuisbrunn und das Tal der Thuisbrunner Leiten sehen. Hier laden die umliegenden Wiesen zu einer ausgedehnten Rast in der Sonne ein, da es viele kleinere Felsen gibt, an denen die Kinder spielen können.

Weiter geht es nun nach Thuisbrunn, wo wir uns entscheiden müssen, ob wir auf dem Kulturweg weiter durch den Ort gehen (nach rechts) oder auf dem Burgweg (links), der um die Burg führt. Wir haben uns für den Kulturweg Wegweiserentschieden und sind durch den kleinen Ort gewandert. An der Hauptstraße links halten und nach dem Gasthaus Seitz wieder links Richtung Kirche und Friedhof gehen. Hier steigt der Weg noch ein letztes Mal an, bevor es oben nach rechts weiter geht. Nach wenigen Metern erreichen wir die Lamahütte, an der eine Kaffeepause eingelegt werden kann. Nebenbei können die Kinder Lamas und Ponys streicheln.

Von der Lamahütte folgen wir der Ausschilderung nach Egloffstein, gehen links den Berg abwärts und verlassen Thuisbrunn wieder. Auf einem gut zu befahrenden Forstweg wandern wir nun durch die Thuisbrunner Leiten, vorbei an einem großen, überhängenden Felsen. Vom Weg aus lassen sich das Tal und der Ort gut überblicken, bevor der Weg uns in den Wald führt. An der Abzweigung zum „Kugelspiel“ (links) halten wir uns rechts und folgen weiter dem Kulturweg 4. Etwas unterhalb des Weges verläuft nun der Thuisbrunner Bach, der an vielen Stellen zum Spielen einlädt und sich seinen Weg ins Tal bahnt. Kurz vor verlassen des Waldes überqueren wir den Bach und das Trubachtal öffnet sich vor uns. Hier folgen wir nun dem linken Weg weiter nach Egloffstein.

Der letzte Abschnitt unserer Wanderung führt uns nun auf einem schmalen Wanderweg etwas oberhalb der Trubach zurück. Dieser ist gut mit einem Kinderwagen zu befahren und direkt neben dem Weg verläuft ein kleiner Bach. Egloffstrein erreichen wir wieder am Paradiesweg mit dem Wanderparkplatz.

volle Distanz: 5.81 km
Maximale Höhe: 481 m
Minimale Höhe: 358 m
Gesamtanstieg: 364 m
Gesamtabstieg: -356 m
Egloffstein-Thuisbrunn
Egloffstein-Thuisbrunn
Egloffstein-Thuisbrunn.gpx
124.7 KiB
711 Downloads
Details...

Anfahrt:
B470 Forchheim – Pottenstein bei Pretzfeld verlassen und durch das Trubachtal Richtung Egloffstein fahren. Durch Egloffstein auf der Talstraße fahren und am Ortsende vor einer scharfen Linkskurve gerade auf den Parkplatz fahren.

Aus Süden (B2, Gräfenberg) der Straße nach Egloffstein folgen, durch Hammerbühl fahren und weiter nach Egloffstein. Im Ort nach einer scharfen Linkskurve die Trubach überqueren und danach sofort links auf den Parkplatz fahren.

benötigte Zeit | Weg
Für die knapp 6 km lange Wanderung sollten  mindestens 3 Stunden eingeplant werden, damit die Kinder Zeit zum Spielen haben. Der Weg verläuft anfangs auf Teer und geht Richtung Dietersberg in einen steil ansteigenden Waldweg über. Von Dietersburg führt der Weg auf Teer und Pflaster bis Thuisbrunn. Der Rückweg ist ein gut zu befahrender Forst- bzw. Wanderweg.

Schwierigkeit
mittel bis schwer – die Strecke enthält einige Steigungen! Vor allem der Anstieg von Egloffstein nach Dietersburg erfordert einen geländegängigen Kinderwagen und Anstrengung. Der Rückweg von Thuisbrunn geht meist bergab, so dass dieser Teil leicht zu fahren ist. Die Wanderung kann auch in entgegengesetzter Richtung gemacht werden, so ist der Anstieg nach Thuisbrunn auf einem besser zu befahrenden Weg. Mit Trage bzw. größeren Kindern ist der Weg leichter zu gehen.

Schatten | Sonne
Der Weg verläuft an vielen Stellen durch den Wald bzw. am Waldrand, so dass es viel Schatten gibt.

Verpflegung
Lamahütte
schönes, kleines Café mit Lamas, Ponys, in dem man unter Bäumen sitzt; Gastraum vorhanden.
Thuisbrunn 5
Tel.: 09197-406
Öffnungszeiten: Sa. & So.: ab 14 Uhr, an Wochentagen auf Anfrage

Gasthof Seitz
Brauereigasthof mit Biergarten
Thuisbrunn 11
Tel.: 09197-221
Öffnungszeiten: Di., Fr. – So. jeweils ab 10 Uhr

Verschiedene Cafés in Egloffstein

Geeignet für
Trage, größere Kinder, geländegängiger Kinderwagen (notwendig!)

Spielmöglichkeiten
Felsen zum kraxeln, Wald mit vielen Möglichkeiten zum Äste oder Moos sammeln, Wiesen zum Sausen, Bach am Wegesrand (Wechselklamotten einpacken!), Lamas, Ponys

Gefahren
keine besonderen Gefahren

Seite empfehlen:Share on Facebook66Tweet about this on TwitterPin on Pinterest2Share on Google+0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar


*