Auf den Veitsberg

Um den Veitsberg erwartet euch eine kurze und sonnige Wanderung, die besonders im Frühling oder Herbst sehr schön ist. An der Kapelle in der Wiese eine Pause machen und dabei die Sonne genießen – ein Traum!

Die Wanderung startet etwas oberhalb des kleinen Ortes Ditterbrunn am ausgeschilderten Wanderparkplatz, von dem aus wir wieder zurück in den Ort gehen.

Solltet ihr mit einem Kinderwagen unterwegs sein, könnt ihr den Wegweisern zum Veitsberg folgen, um einen anstrengenderen Anstieg auszuweichen. So ist euer Hinweg gleich dem beschriebenen Rückweg.

Wir folgen der Straße bis am Ortsausgang, wo rechts ein Feldweg abzweigt, auf den wir einbiegen. Entlang des Weges begegnen wir Rindern auf der Weide und können den Blick über die umliegende Landschaft des Oberen Maintals schweifen lassen. Am Ende der Stallungen zweigt rechts ein Weg ab, den wir liegen lassen und weiter auf dem Feldweg gehen. Kurz darauf sehen wir ein Hinweisschild zum Veitsberg, dem wir folgen. Nun kommt der anstrengende Teil der Wanderung: 25% Steigung zeigt uns ein Schild an. Glücklicherweise ist dieses steile Stück nicht lange, so dass es anschließend wieder gemütlicher weitergeht.

Anfangs gehen wir durch den Wald und stoßen auf eine Kreuzung, an der wir uns rechts halten und weiter den Berg hochgehen. Kurz darauf verlassen wir den Wald und sind bereits etwas unterhalb des Veitsbergs angekommen. Wir können bereits die Kapelle mit den Bäumen sehen, die sie umgeben. Nun sind es nur noch ein paar Schritte, bis wir oben auf 460 Meter ü.d.M. angekommen sind. Eine Aussichtskanzel erklärt uns die einzelnen Orte, Berge und Sehenswürdigkeiten, die wir vom Veitsberg aus sehen können.

Blick zum Staffelberg

An der Kapelle lässt sich nun eine Rast einlegen, um die mitgebrachte Brotzeit zu genießen. Eine Einkehrmöglichkeit gibt es am Veitsberg nämlich nicht. Besonders interessant ist ein Baum hinter der Kapelle. Dieser ist innen hohl und sowohl Kinder als auch schmale Erwachsene können durch die Öffnung in den Baum klettern. Es ist ein besonderes Erlebnis, in einem Baum zu sein und entlang des Stammes nach oben zu blicken.

Nach unserer Rast führt uns der Rückweg anfangs entlang einer Wiese Richtung Dittersbrunn, das ausgeschildert ist. Nach einer kurzen Passage im Wald gehen wir am Waldrand entlang und können über den Ort blicken. Die Kinder balancieren über Baumstämme, die am Wegesrand liegen. Schnell erreichen wir die Straße und überqueren diese, um wieder zu unserem Ausgangspunkt am Wanderparkplatz zu gelangen.

Wir sind die Strecke während des Corona-Lockdown gegangen. Entlang des Weges, aber auch an der Kapelle war es wesentlich entspannter als am nahe gelegenen Staffelberg. Die kurze Wanderung hat unseren Kindern Spaß gemacht und eignet sich besonders, wenn es eine kurze Wanderung sein soll. Auch bei begrenzter Zeit ist dies eine perfekte Wanderung.

Gesamtstrecke: 3.16 km
Maximale Höhe: 446 m
Minimale Höhe: 378 m
Gesamtanstieg: 72 m
Gesamtabstieg: -75 m
Veitsberg
Veitsberg
Veitsberg.gpx
12.7 KiB
27 Downloads
Details...

Anfahrt

A73 Ausfahrt Ebensfeld und der Beschilderung Veitsberg folgen. Die Anfahrt führt durch Ebensfeld und Prächting zum Wanderparkplatz bei Dittersbrunn. An Wochenenden kann der Parkplatz schnell voll sein.

ÖPNV

vgn Buslinie 1251 vom Bahnhof Ebensfeld nach Dittersbrunn (Fahrzeit ca. 15 Minuten)

benötigte Zeit | Weg

Die Wanderung ist etwa 3 km lang und verläuft größtenteils auf gut ausgebauten Forstwegen. Ein kurzer Abschnitt zum Veitsberg ist mit 25% Steigung sehr steil. Mit einem Kinderwagen ist dieser Webabschnitt anstrengend (Alternative wäre, den Rückweg auch für den Hinweg zu nutzen).
Durch Spiel- und Picknickpause an der Kapelle sollten für die Wanderung 2-3 Stunden eingeplant werden.

Schwierigkeit

leicht mit Ausnahme des kurzen Anstiegs

Schatten | Sonne

Die Wanderung ist sonnig und bietet nur an einigen Abschnitten Schatten.

Einkehrmöglichkeiten

Entlang des Weges gibt es keine Einkehrmöglichkeiten.

Gasthof Veitsberg
Dittersbrunn 10, 96250 Ebensfeld
Tel.: 09573-6419

Weitere Einkehrmöglichkeiten in Ebensfeld.

Geeignet für

Kindertrage, Kinderwagen (den Rückweg auch als Hinweg wählen), Kinder ab 3 Jahren

Spielmöglichkeiten

Wald und Wiesen entlang des Weges bzw. an der Kapelle

Gefahren

Keine besonderen Gefahren

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.