Zum Hummerstein

Es erwartet euch eine sehr abwechslungsreiche Wanderung mit vielen Felsen und eindrucksvollen Aussichten auf das Wiesenttal. Allerdings sind auch einige Anstiege zu überwinden.

Die Tour startet am Parkplatz nahe der Binghöhle im Schauertal in Streitberg. Von dort aus sind es nur ein paar Schritte zum ersten Highlight, den Sinterstufen am Wedenbach. Das Wasser läuft über mehrere Stufen abwärts und man spürt, wie die Luft kühler wird. Am Fuß der Stufen lohnt ein genauer Blick, dann werdet ihr das inzwischen komplett zugewachsene Wasserrad erkennen. Ein kurzes Stück geht der Weg noch am Wasser entlang, quert über eine Holzbrücke den Bach und führt anschließend an Streitberg vorbei.

Um Streitberg

Teils auf schmalen Pfaden wandern wir durch den Wald und bekommen zwischendurch Blicke auf den Ort und die gegenüber liegende Ruine Neideck. Dabei folgen wir der Beschilderung nach Gasseldorf bzw. zum Hummerstein. Entlang des Ignatz-Bing-Weg erreichen wir eine schöne Rastmöglichkeit mit Tisch und Bänken. Die Binghöhle ist übrigens nach Ignatz Bing benannt, der diese entdeckt hat. Wir nähern uns den

Häusern „Am Wolfsgraben“, folgen dem weiter dem Wanderweg und halten uns an der nächsten Möglichkeit rechts. Über ein paar Treppenstufen zweigt ein schmaler Pfad ab, über den unsere Wanderung weiter zum Hummerstein führt. Der Wegweiser ist etwas hinter Blättern versteckt und daher leicht zu übersehen. Von nun an steigt der Weg bis zum Hummerstein kontinuierlich an.

Felsen, Wald und schmale Pfade

Mit ein paar Treppenstufen beginn der Pfad durch den Laubwald und wir genießen die frische Waldluft. Nach ein paar Kurven erreichen wir die ersten Felsen, die plötzlich emporragen. Entlang dieser führen weitere Treppenstufen bergauf. Oben angekommen erreichen wir eine Weggabelung, an der wir uns scharf links halten und weiter auf dem Pfad gehen. Nach etwas mehr als 2 km stoßen wir auf den Frankenweg und wählen den Weg nach links. Diesem folgen wir bis zur nächsten Abzweigung und gehen dort nach rechts.

Nach einer Linkskurve gehen wir auf eine Lichtung zu und halten uns an dieser links. Dem Frankenweg weiter folgend ist es nun nicht mehr weit bis zum Hummerstein. Kurz vor dem Gipfel zweigt ein Weg nach rechts ab, an dem wir gerade weitergehen und gerade auf einen Tisch mit Bänken zugehen. Nach etwas mehr als 2,5 km haben wir unser Zwischenziel erreicht, machen erst einmal eine Rast und genießen die Aussicht auf Gasseldorf und Ebermannstadt. An Sonn- und Feiertagen könnt ihr von hier Oben auch die Dampflok durch das Wiesental fahren sehen.

Rückweg über den Frankenweg

Für den Rückweg wählten wir einen anderen Weg, der uns etwas erhöht zurück nach Streitberg führt. Alternativ wäre es vom Hummerstein auch möglich, nach Gasseldorf ins Tal abzusteigen und durch das Wiesenttal zu gehen. Wir halten uns am Plateau links, bekommen an weiteren Stellen schöne Ausblicke auf Gasseldorf und das angrenzende Leinleitertal. Der Weg wird breiter und an der folgenden Abzweigung folgen wir dem Frankenweg nach rechts, der anschließend eine Linkskurve macht. Es geht entspannt durch den Wald und in einer Rechtskurve biegen wir zweimal rechts ab, um anschließend an die Lichtung zu gelangen, deren andere Seite wir zuvor auf dem Hinweg passierten.

Vorbei an Felsen zum Schönblick

Kurz nach der Lichtung halten wir uns links und folgend dem Frankenweg anschließend nach rechts. Auf einem breiteren Forstweg kommen wir gut voran. Rechts zweigt nach etwa 4 km erneut ein schmaler Pfad Richtung Schönblick und Pavillon ab, dem wir folgen. Mit ein paar Serpentinen führt uns der Weg bergab und der Schönblick, ein Aussichtsfelsen mit Bank hoch über dem Wiesenttal liegt nur wenige Meter vom Wanderweg entfernt. Der Abstecher lohnt sich! Zurück auf dem Weg folgt ein spektakulärer Abschnitt der Wanderung, bei dem mit kleineren Kindern Vorsicht geboten ist! Es wäre evtl. eine Alternative, auf dem breiteren Frankenweg zu bleiben.

Über die Binghöhle nach Streitberg

Wir gehen zwischen Felsen durch, steigen eine steile Treppe bergab und folgen dem Weg an einer Felswand. Kinder werden hier ihre wahre Freude haben! Wir bleiben auf dem Weg und gehen an den folgenden Abzweigungen vorbei bis wir die Binghöhle erreichen. Hier habt ihr die Möglichkeit, eine Höhlenführung zu machen. Unser Weg wird leichter und führt am Langenstein vorbei, von dem aus sich wieder die gegenüber liegende Ruine Neideck zeigt. Bis zu unserem Ausgangspunkt sind es nun nur noch ein paar Minuten. Dazu folgen wir der Straße nach rechts und erreichen den Parkplatz.


wanderzwerg.eu ist werbefrei und soll es bleiben. Wenn dir die Tour gefällt und du den gpx-Track verwendest, freue ich mich über eine kleine Spende (1-2 EUR) per PayPal. Vielen Dank und weiterhin viel Freude mit den Touren!


Gesamtstrecke: 4.89 km
Maximale Höhe: 457 m
Minimale Höhe: 324 m
Gesamtanstieg: 206 m
Gesamtabstieg: -173 m
Zum Hummerstein
Zum Hummerstein
Zum-Hummerstein.gpx
33.6 KiB
64 Downloads
Details...

Anfahrt

Streitberg ist über die B470 (Forchheim – Pottenstein) erreichbar. Von der Straße in den Ort fahren und der Straße Schauertal bis zum Parkplatz an der Binghöhle folgen. Parkplatz kostenpflichtig.

ÖPNV

RB bis Ebermannstadt, Bus Nr. 389 (vgn Freizeitlinie Ebermannstadt – Pegnitz), 399.2 (vgn Freizeitlinie). Mit einer Wegverlängerung ist auch ein Start in Ebermannstadt möglich.
An Sonn- und Feiertagen ist die Anfahrt mit der Dampfbahn Fränkische Schweiz möglich.

benötigte Zeit | Weg

Die Wanderung ist knapp 5 km lang und verläuft größtenteils auf anspruchsvollen, teils steilen Wegen. Beim Rückweg über den Schönblick ist Vorsicht geboten, allerdings ist es ein sehr schöner Weg, an dem Kinder ihre Freude haben werden. Entlang der Strecke sind immer wieder Treppenstufen, so dass die Wanderung nicht für einen Kinderwagen geeignet ist. Gerade bei Nässe besteht Rutschgefahr und Vorsicht ist geboten.
Für die Wanderung sollten mindestens 3 Stunden eingeplant werden. Entlang der Strecke gibt es verschiedene Rastmöglichkeiten.

Schwierigkeit

Insgesamt ist die Wanderung als mittel einzustufen. Kinder können die Tour gut bewältigen. Die Treppenstufen und Anstiege können allerdings auch für Erwachsene anstrengender sein.

Schatten | Sonne

Die Wanderung verläuft über weite Abschnitte im Wald und bietet wenige sonnige Passagen.

Besichtigungen

Die Wanderung lässt sich gut mit einer Besichtigung der Binghöhle und der Streitburg verbinden. Die Burg ist leicht vom Parkplatz aus zu erreichen.

Einkehrmöglichkeiten

Verschiedene Einkehrmöglichkeiten in Streitberg

Geeignet für

Kindertrage, Kinder ab 6 Jahren
Die Tour ist nicht für Kinderwagen geeignet!

Gefahren

Rutschgefahr bei Nässe, anspruchsvolle Abschnitte entlang des Weges

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.