BMW Welt und Museum

BMW verbinden viele mit Freude am Fahren. Aber was verbirgt sich alles hinter der Marke? In der BWM Welt und im Museum gibt der Automobilhersteller Einblicke in die Firmengeschichte und zeigt die verschiedenen Epochen der Autos und Motorräder.

Beide Häuser sind architektonisch eine Besonderheit und geben neben dem BWM Vierzylinder, in dem die Konzernzentrale untergebracht ist, einen faszinierenden Anblick. Seit 1973 bietet die Museumsschüssel Ausstellungen und wurde 2007 durch die futuristische BWM Welt ergänzt. Neben zahlreichen Dauerausstellungen gibt es verschiedene Wechselausstellungen.

Wir beginnen unseren Rundgang in der BWM Welt, da die Anreise per U-Bahn bzw. Auto meist dort endet. Hier zeigt BMW neue Entwicklungen und Modelle anderer Marken, die zum Konzern gehören, wie Mini oder Rolls-Royce. Besonders interessant für die Kinder ist die Motorradausstellung im ersten Stock. Vom Roller bis zu schweren Maschinen stehen die Motorräder aufgereiht und können bestaunt werden. Das Beste daran ist, dass die Besucherinnen und Besucher auf den meisten Maschinen Platz nehmen dürfen.

Der Rundgang durch das BMW Museum führt durch die einzelnen Dauerausstellungen und erzählt die Geschichte der Marke BWM. Dabei stehen immer das Erleben und Einordnen in die jeweilige Zeit im Vordergrund. Es werden Autos und Motorräder gezeigt, die über 100 Jahre alt sind. Im Folgenden werden weitere Motorräder an einer Wand sehr anschaulich präsentiert, darunter auch ein Polizeimotorrad aus den 50er Jahren. Entlang des Rundgangs sind Flugzeugmotoren aus den 30er Jahren und eine Reihe von Automotoren für verschiedene Typen zu sehen, die die Herzstücke der jeweiligen Fahr- bzw. Flugzeuge darstellen. Auffällig ist, wie klein diese im Vergleich zu heutigen Motoren in regulären Autos sind.

Wir gehen an Rennwägen vorbei – welchen, die in den 30er Jahren an Bergrennen teilnahmen und Formel 1 Wägen aus den 2000er Jahren. Ein Stock tiefer erwarten die Besucherinnen und Besucher Tourenwagen. Die hochgerüsteten Autos, deren Ausstattung auf das wesentliche für den Motorsport reduziert wurde, begeistern die Kids! Anschließend fällt unser Blick auf einen bunten 7er BMW. Dieser ist Teil der BMW Art Car Collection, bei der 19 Autos von Künstlern bemalt wurden. Mindestens eines dieser Fahrzeuge ist immer im Museum zu sehen.
Weiter geht es zum 3er BMW bzw. deren Vorgänger. Schön aufgereiht stehen die Fahrzeuge der verschiedenen Baureihen da. Besonders in Szene gesetzt werden ein BMW 2002 und eine Isetta. Beide werden mit einer besonderen Zeit und Lebensgefühl in Verbindung gebracht.
Zum Abschluss der Dauerausstellung geht es um M Power. Die Besucherinnen und Besucher können per Fußdruck einzelne Motoren aufheulen lassen und Fahrzeuge aus der M Reihe, allen voran den BMW M1 bewundern.

In den oberen Stockwerken der BMW Schüssel werden Sonderausstellungen gezeigt. Während unseres Besuchs standen E-Mobilität und neue Rohstoffe für den Fahrzeugbau im Vordergrund. Die genauen Themen der Ausstellungen findet ihr im Web.

Tipp: Falls noch Zeit ist, lohnt ein Besuch des Olympiaparks, der direkt angrenzt.


Anfahrt
A9 bis zum Autobahnende und weiter auf den Mittleren Ring Richtung Olympiapark und BMW Welt fahren. In die Lerchenauerstraße biegen und der Beschilderung zur Tiefgarage folgen.

ÖPNV
Mit der U3 Richtung Feldmoching bis zur Haltestelle Olympiazentrum fahren. Zudem befinden sich die Bushaltestellen der Linien 173, 177, 178 und 180 in unmittelbarer Nähe.
Fahrplanauskunft der MVG

Adresse
BMW Welt
Am Olympiapark 1
80809 München

Öffnungszeiten und Eintrittspreis
BMW Welt: Ausstellung täglich 9 – 18 Uhr, Gebäude ist darüber hinaus geöffnet
BMW Museum: Di. – So. 10 – 18 Uhr

Der Besuch der BMW Welt ist kostenlos. Für das BMW Museum ist ein Ticket nötig.

Benötigte Zeit
Durch die Möglichkeit, Ausstellungen in zwei Gebäuden zu besuchen, sollten etwa 2-4 Stunden eingeplant werden. Für die verschiedenen Sonderausstellungen sollte extra Zeit veranschlagt werden.

Einkehrmöglichkeiten
Sowohl in der BWM Welt als auch im Museum gibt es verschiedene Restaurants. In der BMW Welt haben diese über die Ausstellungszeiten hinweg geöffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.