Wildpark Poing

Der Wildpark Poing liegt nur eine knappe halbe Stunde vom Zentrum Münchens entfernt und ist ein schönes Ziel für einen Tagesausflug. Das Gelände ist weitläufig und über gute Schotterwege sind die Tiergehege erreichbar.

Bereits nach wenigen Minuten geht es im Wald am großen Wolfsgehege vorbei und mit Glück zeigen sich die Tiere den Besuchern. Für die Kinder wird es nun sehr interessant, denn im Wald leben freilaufende Rehe und Hirsche, die keine Scheu haben und sich füttern und streicheln lassen. Hier kann es dann auch schon mal eng werden, wenn die ganzen Kinderwägen am Wegesrand stehen und alle sich bei den Tieren drängen. Nach diesem ersten Highlight führt der ausgeschilderte Rundweg an Gänsen und Störchen vorbei. Eine Aussichtsplattform bietet ideale Bedingungen, um die Störche besser sehen zu können. Bevor es nun zur großen Wiese mit Bänken und Tischen geht, können noch Biber und Waschbären beobachtet werden.

Der Pausenbereich mit den angrenzenden Spielplätzen ist eigentlich ein eigenes Ausflugsziel! Hier lässt sich eine ausgedehnte Rast einlegen und die Kinder können sich an den verschiedenen Spielgeräten austoben. Besonders gut haben uns der Wasserspielplatz, die Klettermöglichkeiten und die Bagger (kostenlos) gefallen. Allerdings ist der Spielbereich so groß, dass die Gefahr besteht, dass kleinere Kinder den Weg zurück nicht mehr finden, wodurch es sinnvoll ist, die Kleinen auf den Spielplatz zu begleiten.

Falls die Kinder den Spielplatz verlassen wollen, gibt es nun die Möglichkeit Richtung Wisente und Luchse oder Richtung Braunbären zu gehen. Wir haben den Weg zu den Wisenten gewählt und daher die Braunbären nicht mehr gesehen. Nach dem Spielplatz geht es an Ziegen vorbei, die gefüttert und gestreichelt werden wollen. Im Anschluss wälzen sich die Wildschweine im Dreck und fühlen sich wohl. Der schöne Weg führt nun am Waldrand weiter und von einer Aussichtsplattform können die Wisente beobachtet werden.

Nach diesen gelangen wir an vielen Baumstämmen vorbei, die zum Klettern einladen und sehen Hängebauchschweine und Ziegen, bevor der Weg wieder in den Wald führt. Dort befinden sich zwei Klettergerüste, an denen eine weitere Spielpause eingelegt werden sollte. Im Weiteren folgen nun Volieren mit Eulen, bevor es am Luchsgehege vorbei geht. Da diese allerdings scheu sind, haben wir bei unserem Besuch keine Luchse gesehen. Zurück geht nun noch einmal am Wolfsgehege vorbei und wieder Richtung Ausgang.

Trotz der Größe des Wildparks waren wir bei unserem Besuch an einem Montag zu keiner Zeit alleine, es waren immer viele Leute auf den Wegen unterwegs.

Tipp
Am Wolfsgehege nicht der Beschilderung Rundweg folgen, sondern rechts abbiegen und entgegen unserer Beschreibung gehen. So liegt der große Spielplatz nicht am Anfang des Besuchs und ein Abstecher zu den Braunbären lässt sich leichter verwirklichen.
Für den Besuch des Wildpark Poing sollte ausreichend Zeit eingeplant werden, um alle Tiere ansehen zu können und ausreichend Zeit zum Spielen zu haben.

volle Distanz: 3.66 km
Maximale Höhe: 554 m
Minimale Höhe: 519 m
Gesamtanstieg: 104 m
Gesamtabstieg: -98 m

Anfahrt | ÖPNV
A94 München – Passau an der Ausfahrt Parsdorf (Ausfahrt nach dem Kreuz M-Ost) verlassen und nach Poing fahren. Den Kreisverkehr nach queren der S-Bahn an der ersten Ausfahrt verlassen und der Gruber Straße folgen und anschließend in die Straße „Am Hanselbrunn“ fahren. Die S-Bahn wieder queren und links in den Osterfeldweg fahren. Kostenlose Parkplätze sind in ausreichender Anzahl vorhanden.

Osterfeldweg 20, 85586 Poing, Tel. 08121-80617

ÖPNV
S2 München – Erding bis zum Bahnhof Poing. Zum Wildpark sind es etwa 1,5 km einfach.

benötigte Zeit | Weg
Durch den Wildpark, der sehr groß ist, führen leichte Wege. Für einen Besuch sollte mind. 1/2 Tag eingeplant werden, wobei bei unserem Besuch (etwa 1/2 Tag) die Zeit knapp wurde und wir nicht alle Tiere sehen konnten.

Schwierigkeit
leicht – Die Wege sind größtenteils gute Schotterwege.

Schatten | Sonne
Weite Teile liegen im Wald und bieten daher viel Schatten. Die Spielplätze sind sonnig.

Verpflegung
Imbiss am Eingang und an der großen Brotzeitwiese.

Geeignet für
Buggy, Kinderwagen

Spielmöglichkeiten
Großer Spielplatz an der Brotzeitwiese – diese würde schon für einen Ausflug reichen! Klettermöglichkeiten nahe den Volieren im Wald

Gefahren
Beim Umgang mit den Tieren ist Vorsicht geboten.

Weitere Infos
Der Wildpark ist ganzjährig geöffnet. Die Öffnungszeiten und Eintrittspreise findet ihr auf der Website des Wildpark Poing.


Seite empfehlen:Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Google+0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar


*