Schloss Seehof

Etwa 5 km außerhalb Bambergs liegt die ehemalige Sommerresidenz der Bamberger Fürstbischöfe – Schloss Seehof. Sowohl einige Räume im Schloss als auch der Schlosspark können besichtigt werden.

Nur ein paar Schritte sind es vom Parkplatz zum Schlosspark, in dem man nach passieren des Tores einen schönen Blick auf das Schloss bekommt, das sich etwas erhöht den Besuchern präsentiert. Links vom Eingang findet sich in der Orangerie ein Cafe und eine kleine Rutsche. Bei dieser können Kinder in Wannen über eine Rollen-Bahn rutschen.

Im etwa 21 Hektar großen Park finden sich viele schöne Wege, die teilweise als Laubengänge Schatten spenden. Auf der Rückseite des Schlosses liegt ein großer Brunnen mit Figuren, in dem zwischen Mai und Anfang Oktober täglich zur vollen Stunde (10 – 17 Uhr) Wasserspiele stattfinden. Hier blickt man auf die großen Weiher, die direkt an den Schlosspark angrenzen. Ein Zugang zu diesen und dem Weg um den Park ist über die verschiedenen Tore möglich. Im Park finden sich viele Bänke und Wiesen, die zu einer Pause einladen.

Schloss Seehof lässt sich auch gut im Rahmen einer Radtour von Bamberg aus besuchen. Dazu bietet sich die Strecke Bamberg – Schloss Seehof – Pödeldorf – Bamberg an, die immer auf Radwegen und teilweise durch den Wald verläuft.

volle Distanz: 2 km
Maximale Höhe: 271 m
Minimale Höhe: 263 m
Gesamtanstieg: 14 m
Gesamtabstieg: -10 m

 

Anfahrt | ÖPNV
Vom Stadtgebiet Bamberg die Memmelsdorfer Straße stadtauswärts fahren und vor Memmelsdorf rechts zum Schloss Seehof abbiegen. Die Abzweigung ist ausgeschildert und das Schloss kann nicht übersehen werden.
Memmelsdorf ist mit den Linien 907 und 927 der Bamberger Stadtwerke erreichbar. Eine Fahrplanauskunft ist online verfügbar.

als Radtour
Der Besuch des Schlossparks Seehof ist auch gut für eine Radtour geeignet. Von Bamberg führt der Radweg entlang der Memmelsdorfer Straße zum Schloss. Von dort bietet sich die Rückfahrt über Pödeldorf an. Der Radweg führt an einer Nebenstraße entlang vorbei an schönen Wiesen und Wäldern. Von Pödeldorf können wir entweder den Radweg entlang der Straße  nach Bamberg folgen oder den Weg etwas abseits wählen. Dieser beginnt in der Kunigundenruhstraße. Beide Wege führen am Schützenhaus Kundigundenruh vorbei und verlaufen größtenteils durch den Hauptsmoorwald.

Weglänge:
Bamberg (Zentrum) – Schloss Seehof: ca. 6 km
Schloss Seehof – Pödeldorf: ca. 4 km
Pödeldorf – Bamberg (Zentrum): ca. 7 km

benötigte Zeit | Weg
Im Schlosspark Seehof sind die Wege kurz, weshalb ich an dieser Stelle keine km-Angaben mache. Für einen Besuch sollte mind. 1 Std. eingeplant werden. Es ist aber auch ohne Probleme möglich, hier einen Halben Tag zu verbringen.

Schwierigkeit
leicht – die Wege sind gut ausgebaut und haben keine Steigungen. An den Toren sind ein paar Treppenstufen zu überwinden.

Schatten | Sonne
Teilweise gibt es schattige Wege, sonst sonnig

Verpflegung
Restaurant – Cafe Schloss Seehof
Schöne Sitzmöglichkeit im Freien mit Blick auf das Schloss. Kinder können direkt davor sausen.
Öffnungszeiten:
Mo – Sa.: 10 – ca. 18 Uhr
So, Feiertag: 9 – ca. 18 Uhr

Eigenverpflegung – Im Park gibt es viele Bänke und Wiesen, die zu einer Pause einladen

Geeignet für
Kinderwagen, Buggy, Laufrad, größere Kinder

Spielmöglichkeiten
kleine Rutsche am Cafe, Wiesen, Brunnen, Wege im und um den Schlosspark

Gefahren
keine besonderen Gefahren


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.