Moorrundweg Oberjoch

Moorlehrpfad

Eine kurze, gemütliche Runde durch das Hochmoor bei Oberjoch bietet der Moorrundweg. Auf einfachen Wegen führt die Runde am Moorbad vorbei und bietet schöne Ausblicke auf Iseler und die umliegenden Berge. Im Sommer lohnt ein Abstecher ins Moorbad, einem kleinen Freibad direkt am Ausgangspunkt der Wanderung.

Unsere Wanderung startet am gegenüberliegenden Parkplatz der Talstation der Iselerbahn. Von dort folgen wir dem Wanderweg mit der Bezeichnung „Moorrundweg“ nach rechts Richtung Moorbad und Mohrlehrpfad_Wegweisererreichen nach wenigen Metern die Moorhütte mit ihrem Biergarten. Direkt neben der Hütte liegt das Moorbad, ein kleines Freibad mit tiefdunklem Wasser. Um das Becken stehen viele Birken und ein Weg mit vielen Bänken führt um dieses. Nachdem wir wieder zurück auf dem Weg sind wandern wir entlang des Moorweges, der von Wiesen mit Blume und Bäumen umgeben ist. Gleich zu Beginn erreichen wir eine Hinweistafel, die Wissenswertes zum Moor erklärt und eine Abzweigung zu einem Aussichtsturm, der einige Schritte abseits des Weges liegt.

Wir wandern weiter auf dem Weg und ein Schild mahnt uns, auf dem Weg zu bleiben. Nach Verlassen eines kleinen Waldstückes gehen wir an Sträuchern vorbei und der Weg geht auf Holzbrettern weiter und wir erreichen mit dem Ende des Moors eine Wiese. Hier halten wir uns links und gehen auf einem etwas breiterem Weg weiter bis wir kurz vor der Straße wieder links abbiegen und für ein kurzes Stück neben dieser gehen. Bei der nächsten Gelegenheit verlassen wir diesen Weg und biegen links auf den Weg, der weiterhin um das Moor führt. Nach überqueren eines kleinen Baches führt uns der Weg wieder in ein Waldstück und gibt dazwischen immer wieder schöne Ausblicke auf Wiesen und die umliegenden Berge frei.

Am Ende des Waldes sehen wir bereits wieder den Parkplatz, der unser Ausgangspunkt der kurzen Runde durch das Hochmoor war. Die Tour eignet sich sehr gut als Abschluss eines Ausfluges auf den Iseler.

volle Distanz: 1.57 km
Maximale Höhe: 1160 m
Minimale Höhe: 1151 m
Gesamtanstieg: 21 m
Gesamtabstieg: -21 m
Moorlehrpfad
Moorlehrpfad
Moorlehrpfad.gpx
41.4 KiB
438 Downloads
Details...

Anfahrt
A7 Kempten – Füssen bei der Ausfahrt Oy-Mittelberg verlassen und der B309 bzw. B310 nach Oberjoch folgen. Entlang der Strecke wird der Grüntensee, Wertach und Unterjoch passiert. Am Kreisverkehr in Oberjoch die Abfahrt B308 Richtung Tannheimer Tal wählen und nach wenigen Metern den Moorparkplatz P2 auf der linken Seite wählen.

Von Oberstdorf die B19 bis Sonthofen fahren und dort auf die B308 Richtung Bad Hindelang biegen und dieser folgen. Nach durchqueren Bad Hindelangs führt der Oberjochpass mit 107 Kurven von 825 Meter auf 1136 Meter und erreicht Oberjoch. Weiter auf der Bundesstraße bleiben und den Kreisverkehr an der Abzweigung Richtung Tannheimer Tal verlassen. Weiter siehe oben.

ÖPNV
Eine Anfahrt von Oberstdorf über Sonthofen und Bad Hindelang bzw. von Oy über Wertach mit dem Bus ist problemlos möglich. Für Inhaber der Gästekarten ist die Fahrt kostenlos. Zur Fahrplanauskunft

benötigte Zeit | Weg
Der Moorrundweg ist eine kurze Wanderung mit etwa 1,6 km Länge. Diese eignet sich gut für einen Mittagsspaziergang, bei dem die Kleinen im Wagen schlafen oder als Abschluss eines Ausfluges auf den Iseler. Die Wege durch das Moor sind leicht und auch mit einem Buggy zu befahren. Teilweise liegen Holzraspel auf dem Weg oder dieser verläuft über Holzbretter bzw. als guter Wander- und Radweg.

Schwierigkeit
leicht – die Wege sind gut ausgebaut und enthalten keine Steigungen.

Schatten | Sonne
Die Wege sind meist sonnig, wobei vereinzelt schattige Passagen enthalten sind.

Verpflegung
Einkehrmöglichkeiten bestehen in der Moorhütte.

Moorhütte
Paßstr. 51, 87541 Oberjoch
Tel.: 08324-7249
Öffnungszeiten: Mo – Mi: 10 – 18 Uhr | Do – So: 10 – 22 Uhr

geeignet für
Kinderwagen, Buggy, Laufrad, Kinderfahrrad, Kinder jeden Alters.

Spielmöglichkeiten
Wiesen und Wald

Gefahren
Keine besonderen Gefahren.

Seite empfehlen:Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Google+0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar


*