Im Michelsberger Wald

Es ist nur ein Katzensprung vom Zentrum Bambergs in den Michelsberger Wald. Schneller kann man eigentlich kaum in der Natur sein und einen richtigen Wald erleben. Ideal erreicht ihr den Ausgangspunkt mit dem Stadtbus.
Gleich am Wanderparkplatz oberhalb des Bergschlösschens finden Kinder ideale Bedingungen zum Spielen: große Bäume, die zum Balancieren und klettern einladen, Tipis im Wald, eine Mountainbike-Strecke – das ganze bei sehr kurzen Wegen. Die Tour ist eher zum Spielen und Natur erleben gedacht. Das Vorankommen steht eher im Hintergrund, weshalb die Tour auch entsprechend kurz ist.

Am Waldrand beginnt der Steigerwald Panoramaweg, dem wir folgen bzw. als Orientierung nutzen, denn bereits nach wenigen Metern liegen die ersten großen Bäume, über die balanciert werden will. Nach einer kurzen steileren Passage führt der Weg weiter bergauf, bis die links eine Abzweigung zum Rothof erreicht wird. Über diesen Weg würde es weiter Richtung Wildensorg bzw. zur Altenburg gehen. Wir bleiben aber auf dem Weg, der gerade weiterführt und erreichen ein kleines Häuschen der Stadtwerke, auf dessen Rückseite wir nach rechts in den Wald gehen. Alternativ kann auch die nächste Abzweigung nach rechts genommen werden. In der nahen Senke befinden sich mehrere Tipis und ein kleiner Tümpel, an denen die Kinder wieder spielen können.

Weiter bergab wird der quer verlaufende Königsweg erreicht. An diesem rechts halten, so dass ihr wieder zum Ausgangspunkt zurückkommt. Sollten die Kinder weiter gehen wollen, könnt ihr den Wegen, die weiter bergab führen folgen und so zur Waldwiese am Bamberger Weg bzw. nach Gaustadt gelangen und von dort aus mit dem Stadtbus zurückfahren.

Jedes Mal, wenn wir im Michelsberger Wald sind, stellen wir wieder fest, wie schön es dort ist. Die Kinder kommen sofort in einen Spielmodus und der Wald reicht ihnen. Ein ideales Ziel, um nachmittags nach der Schule oder dem Kindergarten noch mal schnell raus zu kommen und der Hektik der Stadt bzw. der ERBA-Insel zu entfliehen.

volle Distanz: 1.56 km
Maximale Höhe: 383 m
Minimale Höhe: 355 m
Gesamtanstieg: 39 m
Gesamtabstieg: -37 m
Michelsberger Wald
Michelsberger Wald
Michelsberger-Wald.gpx
9.8 KiB
19 Downloads
Details...

Anfahrt
Bei dieser Tour verzichten wir auf die genaue Anfahrtsbeschreibung mit dem Auto, da es zu viele Varianten gäbe. Wir beschränken uns auf die Beschreibung ab dem Domplatz: Von dort weiter der Straße folgen, die in die Obere Karolinenstraße übergeht. Nach dem Torschuster rechts zum Kloster Michelsberg fahren und dort links in die St.-Getreu-Straße biegen. Der Straße bis zum Wanderparkplatz direkt am Wald folgen.

ÖPNV
Vom ZOB aus ist der Michelsberger Wald ohne Umsteigen mit der Linie 913 zu erreichen.

Start der Tour
Wir starten direkt am Wanderparkplatz. Von dort der Beschilderung Steigerwald Panoramaweg folgen.

benötigte Zeit | Weg
Bei dieser Tour steht das Spielen im Wald im Vordergrund und der Weg ist sehr kurz. Daher kann die Zeit sehr flexibel geplant werden. Egal ob eine oder drei Stunden – so lange die Kinder Lust haben…
Der Wanderweg ist gut ausgebaut, steigt aber anfangs steil an. Beim Spielen wird wahrscheinlich häufig der Weg verlassen, so dass es an vielen Stellen einfach durch den Wald geht.
Die Tour kann verlängert werden und zu einer Wanderung Rundwanderung ausgebaut werden.

Schwierigkeit
Leicht – der Weg ist auch für Kinder gut zu gehen bzw. abseits der Wege finden sich die Kinder gut zurecht.

Schatten | Sonne
Die gesamte Tour verläuft im Wald und bietet daher viel Schatten.

Einkehrmöglichkeiten
Bergschlösschen
Am Bundleshof 2, 96049 Bamberg
Tel.: 0951 – 20858890
Öffnungszeiten: Di. – So. 8 – 18 Uhr (Montag Ruhetag)

Villa Remeis
St.-Getreu-Straße 13, 96049 Bamberg
Tel.: 0951 – 57912
Öffnungszeiten: Di. – So. 12 – 18 Uhr (Montag Ruhetag)

Geeignet für
Kinder jeden Alters, die gerne im Wald spielen und unterwegs sind

Spielmöglichkeiten
Wald, Baumstämme zum Balancieren, Tipis zum Spielen, kleiner Tümpel

Gefahren
keine besonderen Gefahren


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.