Kinder Erlebnisweg Hollfeld

Hollfeld liegt am nördlichen Ausläufer der Fränkischen Schweiz und bietet viele Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten in der Natur. Der Kinder Erlebnisweg ist ein verkürzter Teil des Korat Hollfelder Gedächtnisweg. Die Rundwanderung führt von Hollfeld durch das Kainachtal und bietet an verschiedenen Stationen Erlebnisfelder und Informationstafeln. So können die Kleinen über ein Barfußfeld laufen, auf einem Holzxylophon spielen oder durch einen langen, ausgehölten Baumstamm kriechen. Auf Schautafeln wird die Flora und Fauna der Umgebung erklärt.

Die Wanderung startet am Freibad in Hollfeld und verläuft auf einem Forstweg am Waldrand entlang des Kainachtals. Von dort bieten sich schöne Ausblicke durch das Tal. Die Gesamtlänge des Korat Hollfelder Gedächtnisweg beträgt etwa 6 km und der Weg verläuft bis Kainach. Der Kinder Erlebnisweg ist eine verkürzte Variante, die nach etwa 2 km die Kainach und das Tal quert und auf der gegenüberliegenden Seite wieder zum Freibad in Hollfeld zurückführt.

Im Kainachtal sind auch verschiedene Laustrecken ausgeschildert, die zwischen 3 km und 11 km lang sind und aufgrund der Beschaffenheit des Weges auch gut für eine Joggingtour mit Kind geeignet sind.

Der Weg ist mit einem Kinderwagen gut zu befahren. Einzig auf dem Rückweg (linke Kainachtalseite von Hollfeld aus) muss der beschilderte Weg verlassen werden, da dieser mit Treppen den Hang nach oben geht. Der Wanderweg im Tal verläuft weiter und ist problemlos zu meistern. Kurz vor der Rückkehr auf den Weg zum Freibad passiert man ein Tiergehege mit Ziegen, allerdings kann dieses nicht betreten werden.

volle Distanz: 2.55 km
Maximale Höhe: 409 m
Minimale Höhe: 394 m
Gesamtanstieg: 61 m
Gesamtabstieg: -57 m

Anfahrt
Hollfeld liegt am nördlichen Rand der Fränkischen Schweiz und ist sowohl über die A70 (Bamberg – Bayreuth) als auch über die B22 gut zu erreichen. Von Bamberg aus sind es etwa 40 km. Die A70 wird bei der Ausfahrt Stadelhofen verlassen und man folgt dem ausgeschilderten Weg bis Hollfeld. Im Ort auf die B22 Richtung Bayreuth biegen und anschließend nach etwa 500 m links in die Badstraße biegen. Ein weiterer Parkplatz liegt direkt am Ortsausgang an der Bundesstraße.

benötigte Zeit | Weg
Der Weg verläuft auf breiten Wegen und ist mit einem Kinderwagen leicht zu befahren sind. Bis auf einen kleinen Anstieg kurz vor Hollfeld bei der Rückkehr verläuft der Weg eben.
Für die kurze Variante mit etwa 2,5 km sollten mind. 2 Stunden eingeplant werden. Die lange Variante ist etwa 6 km lang.

Schwierigkeit
leicht – der Weg enthält keine Steigungen und ist gut zu bewandern

Schatten | Sonne
Vormittags verläuft der Weg ab dem Freibad im Schatten und der Rückweg ist sonnig. Nachmittags ist der Weg etwas sonnig, bietet aber durch die Waldpassagen viele schattige Plätze.

Verpflegung
Entlang der Wanderung gibt es keine Wirtschaft. Am Weg sind immer wieder Bänke aufgestellt, die zur Rast einladen. Einkehrmöglichkeiten gibt es in Hollfeld

Geeignet für
Kinderwagen, Babyjogger, Laufrad, größere Kinder

Spielmöglichkeiten
einzelne Stationen entlang des Weges, Wald, Wiese

Gefahren
keine Gefahren

Plan des Kindererebnisweg Hollfeld als pdf-Download (zur Verfügung gestellt durch die Stadt Hollfeld):

Kindererlebnisweg Hollfeld (647.2 KiB, 747 downloads)

2 Gedanken zu „Kinder Erlebnisweg Hollfeld

  • 21. Juni 2017 um 10:01
    Permalink

    Wir waren vergangenen Sonntag dort. Kurz nach dem Startpunkt Brennesseln am Wegrand, Nähe Xylophon auch noch hochgiftige Bärenklaue. Wege teilweise so stark zugewuchert das es kein Spaß mehr machte und wir anstelle des Rundweges einfach wieder den gleichen Weg zurückgelaufen sind. Schade, aber so wie auf den Fotos von 2012 wäre der Erlebnispfad sicher zu einen Erlebnis geworden. Hab die Gemeinde Hollfeld schon informiert und hoffe das der Weg wieder auf Vordermann gebracht wird.

    Antwort
    • 22. Juni 2017 um 22:12
      Permalink

      Hallo Florian,

      danke für den Hinweis. Wege verändern sich im Laufe der Zeit, daher bin ich immer sehr dankbar für Rückmeldungen zu den Bedingungen. Schade, dass ihr den Weg durch das Kainachtal nicht genießen konntet. Wir selbst waren im späten Frühjahr 2016 zum letzten Mal dort unterwegs und zu diesem Zeitpunkt waren die Wege in einem einwandfreien Zustand. Ich hoffe, dass Deine Info an die Gemeinde zu einer Verbesserung beiträgt.

      Viele Grüße
      Bernd

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.