Ilztalwanderung

Die Ilz wird als die Schwarze Perle des Bayerischen Wald bezeichnet und entsteht unterhalb Grafenaus durch den Zusammenfluss von Großer-, Kleiner- und Mitternacher Ohe und mündet etwa nach 70 km bei Passau in die Donau.

Auf beiden Seiten entlang des Ufers bieten sich viele Wander-, Rad- oder Laufmöglichkeiten. Der Fluss selbst kann auch für sportliche Aktivitäten wie Kajak- oder Paddeltouren genutzt werden. Mutige können auch im kalten Wasser der Ilz baden, wobei die Strömung nicht zu unterschätzen ist.

Wir wählten für unsere Wanderung die Schrottenbaummühle als Ausgangspunkt. Diese bietet sowohl ein Gasthaus, eine Pension und einen Campingplatz und ist damit ein idealer Ausgangspunkt auch für einen längeren Aufenthalt an der Ilz. An der Schrottenbaummühle gibt es Parkmöglichkeiten und der Weg verläuft nach der Straßenquerung auf einem Forstweg entlang der Ilz, größtenteils im Wald, so dass der Weg auch im Sommer angenehm zu gehen ist. Entlang des Weges finden sich immer wieder Wiesen auf denen Kinder spielen können oder größere Steine im Wald, die bestiegen werden können. Das Ufer der Ilz ist an den meisten Stellen zugänglich, so dass immer wieder Steine ins Wasser geschmissen werden können oder geprieschelt werden kann. Dazu bieten sich auch verschiedenen Möglichkeiten bei kleineren Zuläufen zur Ilz.

Der ausgeschilderte Weg ist auf beiden Uferseiten gut mit einem Kinderwagen mit Luftreifen, einem Laufrad oder Jogger zu befahren. Auch für Läufer und Radfahrer ist der Weg geeignet und entsprechend ausgeschildert. Die Ilz kann an verschiedenen Stellen überquert werden, so dass die Länge entsprechend variiert werden kann. Die kürzeste Strecke flussabwärts ab der Schrottenbaummühle ist etwa 4,5 km (hin und zurück) mit Querung der Ilz bei der ersten Brücke.

volle Distanz: 4.51 km
Maximale Höhe: 380 m
Minimale Höhe: 354 m
Gesamtanstieg: 145 m
Gesamtabstieg: -146 m

 

Anfahrt | ÖPNV
Die Schrottenbaummühle ist von Passau entweder über die B12 oder die B85 erreichbar.
Von der B12 biegt man zwischen Großthannensteig und Wimperstadl links nach Oberpretz, Prag und Fürsteneck ab. Der Straße durch Fürsteneck folgen und nach Atzeldorf befindet sich die Abzweigung zur Schrottenbaummühle. Die Zufahrt zur Mühle liegt in einer Kurve.
Bei der Anfahrt über die B85 fährt man diese bis Tittling und biegt im Ort auf die Staatsstraße Richtung Rappenhof und Fürsteneck und gelangt auf diesem Weg zur Schrottenbaummühle.
In den Sommermonaten fährt die Ilztalbahn entlang der Ilz und bietet eine schöne Alternative zur Anfahrt mit dem Auto.

Benötigte Zeit | Weg
Für die beschriebene Wanderung sollten mindestens 2 Stunden eingeplant werden. Der Wanderweg ist ausgeschildert und verläuft über einen Forstweg.

Schwierigkeit
leicht – entlang des Weges sind nur wenige kleinere Steigungen zu bewältigen, die gut mit einem Kinderwagen machbar sind

Schatten | Sonne
Der Weg verläuft größtenteils im Wald und bietet daher viel Schatten

Verpflegung
Schrottenbaummühle
Öffnungszeiten:
Ende März bis Ende Oktober ohne Ruhetag von 12 – 21 Uhr geöffnet
Im Winter Wochenends geöffnet
Betriebsurlaub: Allerheiligen bis Mitte Dezember

geeignet für
Kinderwagen, Babyjogger, Laufrad, größere Kinder, Radtour

Spielmöglichkeiten
Spielplatz an der Schrottenbaummühle, Wald und Wasser

Gefahren
Ströhmung der Ilz nicht unterschätzen

Weitere Infos zur Ilzwanderung
Ilztal und Dreiburgenland


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.