Zur Hohlkirche

Eine abwechslungsreiche Tour mit einer tollen Aussicht über das Trubachtal! Gerade für den Sommer passend, da es viele schattige Passagen gibt.
Vom Wanderparkplatz in Haselstauden starten wir, gehen an der Straße entlang, überqueren die Trubach und folgen der Beschilderung Richtung Großenohe. Es geht nach rechts und der Weg steigt bereits leicht an. Nach einem kurzen Stück halten wir uns links und verlassen die Straße. Wir folgen dem Wegweiser „Burggraf“ und gehen auf einem schmalen Weg in den Wald. Dort angekommen geht es nun steiler bergauf und wir halten uns an der nächsten Abzweigung rechts. Nach einer Kurve folgen nun Treppenstufen, die in einem Zick-Zack am Fürther Turm, einem eindrucksvollen Kletterfelsen vorbeiführen. Oben angekommen gehen wir wieder rechts und erreichen ein sehr schönes Fleckchen, das zum Spielen und Pause machen einlädt.

Zur Hohlkirche ist es nun nur ein kurzes Stück dem Weg weiter. Durch eine Höhle gelangen wir zu einem Felsvorsprung, von dem aus sich das Tal überblicken lässt. Eine lädt zum Verweilen ein. Wir gehen wieder zurück und folgen weiter den Wegweisern Richtung Großenohe. Nach einem letzten kleinen Anstieg verläuft der Weg nun ziemlich flach durch den Wald. Wir bleiben auf dem Weg bis zur nächsten Abzweigung und gehen dort nach rechts. Diesem Weg folgen wir und halten uns an der nächsten Abzweigung wieder rechts. So erreichen wird das Ende des Waldes, gehen dort nochmals rechts und bleiben am Waldrand. Entlang von Feldern stoßen wir auf eine kleine Straße, an der wir uns rechts halten. Wir gehen nochmals durch den Wald und gelangen nach Großenohe. Vor dem Ort biegen wir scharf rechts ab und gehen zur Spießmühle.

Von hier aus gibt es zwei Möglichkeiten: Rechts an der Mühle vorbei und auf der rechten Bachseite oder an der Mühle links abbiegen, den Bach queren und an der nächsten Abzweigung rechts halten. Dieser Weg führt links des Baches weiter, ist schmaler und bietet mehr Abenteuer. Wir beschreiben den Weg, der rechts an der Mühle vorbeiführt.

Der Weg geht in einen Schotterweg über und führt nahezu eben am Waldrand entlang. Der Großenoher Bach verläuft meist nahe des Weges bzw. liegen nur ein paar Wiesen dazwischen. An einer Brücke auf halber Strecke könnte die Seite gewechselt werden und auf dem schmalen Weg Richtung Dörnhof, einem einzelnen Hof gewandert werden. An der Abzweigung zum Hof geht der Schotterweg wieder in eine Teerstraße über, die nach einer Rechtkurve auf unseren Ausgangsweg stößt, wo wir zuvor zum Burggraf abgebogen sind. Wir gehen gerade weiter und erreichen nach überqueren der Trubach wieder unseren Ausgangspunkt.

Gesamtstrecke: 3.71 km
Maximale Höhe: 486 m
Minimale Höhe: 385 m
Gesamtanstieg: 134 m
Gesamtabstieg: -121 m
Zur Hohlkirche
Zur Hohlkirche
Trubachtal_Hohlkirche.gpx
23.3 KiB
61 Downloads
Details...

Anfahrt
B470 Forchheim – Pottenstein bis zur Abzweigung Richtung Pretzfeld fahren und durch den Ort fahren. Der Straße durch Egloffstein folgen und anschließend links Richtung Obertrubach abbiegen. Vor Untertrubach wird der kleine Ort Haselstauden erreicht. Am Straßenrand befindet sich ein Wanderparkplatz.

ÖPNV
Eine Anfahrt mit dem Bus Nr. 222 (Forchheim – Egloffstein – Obertrubach) ist möglich. Zur Linienabfrage beim vgn.

benötigte Zeit | Weg
Die 3,7 km lange Rundwanderung verläuft anfangs auf schmalen Pfaden durch den Wald und enthält Stufen. Richtung Großenohe geht der Weg in eine Straße über. Der Rückweg verläuft über einen Forstweg am Waldrand. Für die Wanderung sollten 2 – 3 Stunden eingeplant werden. Mit Spielpausen wird es mehr. Gerade an der Hohlkirche und den angrenzenden Felsen gibt es viele Spielmöglichkeiten, für die ausreichend Zeit eingeplant werden sollte.

Schwierigkeit
Insgesamt ist es eine leichte Wanderung, wobei der erste Teil bis zur Hohlkirche einen größeren Anstieg enthält. Gerade der Rückweg ist wieder einfach.

Schatten | Sonne
Die Wanderung bietet viel Schatten. Vor allem bis kurz vor Großenohe verläuft die Tour im Wald. Der Rückweg bietet je nach Uhrzeit und Sonnenstand etwas Schatten.

Verpflegung
Entlang des Wanderweges gibt es keine Einkehrmöglichkeiten. In Egloffstein bzg. in Obertrubach gibt es Cafés.

Geeignet für
Kindertrage, Kinder ab 3 Jahren

Spielmöglichkeiten
Felsen im Wald an der Hohlkirche, Durchgangshöhle (Taschenlampe nicht vergessen!), Wiesen, kleiner Bach

Gefahren
keine besonderen Gefahren


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.