Fernweh-Park

Hong Kong neben New York oder Sydney neben Berlin – im Fernweh-Park kein Problem. Dort lässt sich eine großartige Weltreise machen. Im Park könnt ihr Schilder aus allen Erdteilen und sehr vielen verschiedenen Ländern bewundern.

Zusammen mit Klaus Beer beim Besuch des Fernweh-Parks

Erinnert euch an Urlaube oder kommt ins Träumen, wenn ihr die ganzen Ortsnamen lest. Aber auch etwas Staunen wird dabei sein – 1298 km bis Sydney. Aus Deutschland findet ihr viele Ortsschilder, bei denen ihr schmunzeln werdet und euch fragt, gibt es diese Ortsnamen wirklich. Ja, es gibt Orte wie „Lederhose“, „Petting“ oder „Strullendorf“ wirklich. Neben den Schildern aus den unterschiedlichsten Ländern haben sich Künstler, Sportler, Politiker usw. im Fernweh-Park verewigt. Einige schauen von großen Schildern auf die Besucher, andere haben ihren Handabdruck zur Verfügung gestellt.

Der Fernweh-Park will ein öffentliches Zeichen setzen zur Völkerverständigung und für Frieden in der Welt setzen. Das Projekt richtet sich explizit gegen Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit und ist zudem unter dem Stichwort „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ Pate der Jean Paul Mittelschule Wunsiedel.

Durch die Integration in den „Summa-Park“ gibt es in nächster Nähe auch einen Spielplatz und Wohnmobilstellplatz. Zudem verläuft der Saaleradweg durch Oberkotzau.

Der Park kann ganzjährig bei freiem Eintritt besucht werden. Zudem werden Führungen nach Absprache angeboten.

volle Distanz: 0.73 km
Maximale Höhe: 497 m
Minimale Höhe: 492 m
Gesamtanstieg: 0 m
Gesamtabstieg: -5 m

 

Anfahrt
A9 Bayreuth – Hof
Aus Süden: Bei der Ausfahrt Münchberg-Süd verlassen und Richtung Münchberg fahren. Vor dem Ort rechts abbiegen und Richtung B289 und Schwarzenbach an der Saale fahren. Dort links abbiegen und weiter nach Oberkotzau. In Oberkotzau die Bahngleise über die Frankenbrücke überqueren. Danach rechts in die Pfarrstraße biegen und anschließend in die Fabrikstraße. Der Fernwehpark befindet sich am Ende der Straße. Parkmöglichkeiten am Straßenrand.
Aus Norden: A9 bei der Ausfahrt Hof-West verlassen und der B15 bis Hof folgen. In Hof weiter der B15 Richtung Untreusee und diese in Moschendorf nach rechts verlassen. Über die Hofer Straße nach Oberkotzau bis zur Frankenbrücke. Weiter siehe oben.

A93 Regensburg – AD Hochfranken
Autobahn an der Ausfahrt Hof-Süd verlassen und der B15 Richtung Hof folgen. In Moschendorf links nach Oberkotzau biegen. Weiter siehe oben.

ÖPNV
Oberkotzau ist mit dem Zug aus Hof sehr gut erreichbar. Nur 5 Minuten dauert die Fahrt von dort. Über die Bahnhofstraße den Bahnhof verlassen, weiter in die Pfarrstraße und anschließend am Rathaus vorbei. Von dort in die Fabrikstraße. Der Weg vom Bahnhof beträgt etwa 1 km.

benötigte Zeit | Weg
Für einen Besuch im Fernweh-Park sollte etwa 1 Stunde eingeplant werden. Durch den angrenzenden Spielplatz kann dort natürlich auch mehr Zeit verbracht werden.

Schwierigkeit
leicht – die Wege sind gut ausgebaut und enthalten keine Steigungen.

Schatten | Sonne
Der Park liegt an einer Wiese und ist sehr sonnig.

Verpflegung
Im Ort gibt es einige Einkehrmöglichkeiten. Am Fernweh-Park selbst gibt es keine Einkehrmöglichkeit.

geeignet für
Kinderwagen, Buggy, Laufrad, Kinderfahrrad, Kinder jeden Alters.

Spielmöglichkeiten
Wiesen um den Park, Spielplatz und Bach in direkter Nähe

Wissenswertes
Mehr Infos zum Fernwehpark unter: www.fernweh-park.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.