Druidenhain

Mit dem Druidenhain erwartet Euch ein Ausflugsziel, das Ihr ohne eine lange Wanderung erreichen könnt und das Euch und vor allem den Kindern sehr gut gefallen wird! Moosbewachsene Steine und bizarr wachsende Bäume verleihen diesem geheimnisvollen Ort etwas Mystisches. Der Druidenhain lädt zum Klettern, Spielen und vor allem zum Staunen ein – ein perfekter Abenteuerspielplatz!

Druidenhain-1Vom Parkplatz an der Straße sind es nur wenige Meter zum Druidenhain. Am Ausgangspunkt wird die Straße überquert und wir folgen den Wegweisern zum Druidenhain auf einen Weg am Waldrand entlang. Gleich zu Beginn erwartet uns eine Bank mit einer Karte, auf der markante Felsen beschrieben sind. Weiter geht es bis zur nächsten Abzweigung, dort halten wir uns links und gehen nun in den Wald. Linkerhand sehen wir bereits erste Felsen, bleiben aber noch für ein kurzes Stück auf dem Waldweg, bevor wir zu den Felsen gehen. Nun sind wir in einem wahren Felsenlabyrinth angekommen. Auf einer nahezu ebenen Fläche ragen moosbewachsene Felsen empor die teilweise Gänge bilden und zum Klettern einladen. Dazwischen oder auch auf den Felsen wachsen Bäume, deren Wurzeln sich an die Felsen anschmiegen und sehr bizarre Formen bilden. Es ist ein geheimnisvoller Ort, an dem man nur Staunen kann. Da die Felsen nicht besonders hoch sind und an keinem steilen Abhang liegen, können auch kleinere Kinder an diesen sehr gut klettern.

Für den Rückweg zum Wanderparkplatz kann der direkte Weg zur Straße oder der Weg durch den Wald gewählt werden. Da der Weg nicht weit ist, liegt die Straße fast in Sichtweite.

Gerade im Sommer ist der Druidenhain ein passendes Ausflugsziel, das sehr schattig ist. Bei Nässe eignet sich der Druidenhain nicht als Ausflugsziel, da die Steine sehr rutschig sind!

Tipp: Auch das Waldstück, das direkt an den Wanderparkplatz angrenzt, bietet Felsansammlungen zum Klettern und Spielen. Nahe des Druidenhains liegt zudem die Engenreuther Höhle im Wald versteckt (nicht für Kinderwagen).

volle Distanz: 0.82 km
Maximale Höhe: 475 m
Minimale Höhe: 455 m
Gesamtanstieg: 46 m
Gesamtabstieg: -45 m
Druidenhain
Druidenhain
Druidenhain.gpx
15.3 KiB
489 Downloads
Details...

Anfahrt
B470 (Forchheim – Pegnitz) bis Muggendorf fahren. Im Ort Richtung Wohlmannsgesees abbiegen und der Straße den Berg hoch folgen. Der Straße durch Wohlmannsgesees folgen und weiter Richtung Windischgaillenreuth fahren. Kurz nach dem Ort befindet sich auch der linken Seite ein Wanderparkplatz am Waldrand.

ÖPNV
Anfahrt bis Muggendorf möglich, von dort Wanderung nach Wohlmannsgesees. Diese Variante ist mit Kindern nicht zu empfehlen, da der Anstieg aus dem Wiesenttal lang und steil ist!

benötigte Zeit | Weg
Die Wegstrecke ist nur knapp 1 km lang. Durch diese kurze Strecke bleibt viel Zeit zum Spielen und Klettern. Für den Druidenhain sollten mindestens 2-3 Stunden eingeplant werden.

Schwierigkeit
Leicht – Der Weg zum Druidenhain ist sehr einfach und mit Kinderwagen gut machbar. Im Wald wird es dann etwas holpriger, so dass dort ein geländegängiger Kinderwagen sinnvoll ist bzw. der Kinderwagen am Wegesrand abgestellt wird. Bei Nässe besteht Rutschgefahr!

Schatten | Sonne
Der Druidenhain liegt im Wald und bietet daher viel Schatten.

Verpflegung
Eigenverpflegung, am Eingang zum Druidenhain befindet sich eine Bank mit Tisch. In Muggendorf gibt es verschiedene Einkehrmöglichkeiten.

Geeignet für
geländegängiger Kinderwagen, größere Kinder

Spielmöglichkeiten
Wald, Felsen zum Klettern, Verstecken spielen

Gefahren
Rutschgefahr bei Nässe, Absturzgefahr an den Felsen

Seite empfehlen:Share on Facebook17Tweet about this on TwitterPin on Pinterest4Share on Google+0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar


*