Um den großen Arbersee

Viele denken beim Arber sofort an den 1.456 Meter hohen Berg, aber im Arbergebiet gibt es noch mehr zu entdecken. Etwa 2 km von der Talstation der Seilbahn entfernt lädt der große Arbersee zum Tretbootfahren oder zu einer Wanderung um den See ein. Auf den Weg in den Lamer Winkel nutzten wir die Gelegenheit zu einer Pause und erkundeten den Weg um den See.

Unsere Wanderung startet am Arberseehaus und verläuft links um den See. Gleich nach passieren des Bootsverleihs geht es über einen kleinen Bach, der in den See mündet. Auf einem Schotterweg verläuft der Wanderweg zwischen Ufer und Wald entlang. Es gibt immer wieder schöne Stellen, um direkt ans Wasser zu gelangen. Etwa nach der Hälfte des Weges auf der Südseite liegt eine steinige Halbinsel, von der aus der gesamte See und die umliegenden Berge bewundert werden können. Auch für eine Brotzeit bietet sich die Halbinsel ideal an.

Immer wieder finden sich Spuren von Bibern, die am See die Bäume annagen. Weiter geht es am See entlang und der Weg entfernt sich etwas vom Ufer, da sich ein Moor hier ausbreitet. Der Schotterweg wechselt nun mit Holzplanken ab, die zur steil emporsteigenden Arberseewand hinführen. Kinder werden diesen Bereich lieben! Nach Überqueren eines weiteren Baches geht es auf der gegenüberliegenden Seeseite wieder zurück zum Arberseehaus. Der Weg geht wieder in einen Schotterweg über, verläuft nun auch stellenweise über Wurzeln und es gibt einen kleinen Anstieg an einem Baum, bei dem ein Kinderwagen getragen werden muss. Der Wald bietet hier ideale Spielmöglichkeiten für die kleinen Wanderer. Entlang des Ufers führt uns die Wanderung zurück.

Nach der Wanderung um den See laden die Tretboote noch zu einem Ausflug auf den See ein oder auch die Holzkugelbahn, die am Ausgangspunkt liegt. Vom großen Arbersee sind es etwa 2km zur Talstation der Seilbahn auf den Großen Arber.

volle Distanz: 1.84 km
Maximale Höhe: 974 m
Minimale Höhe: 944 m
Gesamtanstieg: 69 m
Gesamtabstieg: -69 m
Großer Arbersee
Großer Arbersee
Grosser-Arbersee.gpx
40.8 KiB
40 Downloads
Details...

Anfahrt
A92 München – Deggendorf bis zum Autobahnende, weiter auf der B11 Richtung Regen und Zwiesel. An Zwiesel vorbeifahren und vor Bayerisch Eisenstein links zum Arbersee abbiegen (ausgeschildert). Kostenpflichtige Parkmöglichkeiten direkt am See.
B85 Passau – Cham bis Regen und weiter auf der B11 Richtung Zwiesel. Weiter siehe oben.

ÖPNV
Von Plattling aus kann das Arbergebiet mit der Waldbahn erreicht werden. In Zwiesel Richtung Bodenmais umsteigen und dort mit dem Bus weiter zum Arbersee. Die Fahrzeit beträgt etwa 1,5 Std.
Die Verkehrsgemeinschaft Cham bietet einen Schienenverkehr über Schwandorf nach Lam an. Von dort fahren Busse weiter ins Arbergebiet.

Start der Tour
Die Wanderung startet am Bootsanleger direkt am See und führt im Uhrzeigersinn um den See.

benötigte Zeit | Weg
Die Tour ist knapp 2 km lang und verläuft größtenteils auf geschotterten Waldwegen, zwischendurch gibt es Passagen auf Holzplanken. Für die Tour sollten mindestens 1,5 Stunden eingeplant werden.

Schwierigkeit
Leicht – der Weg ist gut ausgebaut und enthält kaum Steigungen

Schatten | Sonne
Die Wanderung verläuft größtenteils im Wald und bietet daher viel Schatten. Ideal bei sonnigem und heißem Wetter im Sommer!

Einkehrmöglichkeiten
Arberseehaus
Arbersee 42, 94252 Bayerisch Eisenstein
Tel.: 09925-902003
Öffnungszeiten: täglich 10 – 16 Uhr

Entlang des Weges laden immer wieder Bänke bzw. eine kleine Halbinsel zu einer Rast ein.

Geeignet für
Kinder jeden Alters, geländegängiger Kinderwagen (mit einer kurzen Tragepassage), Kindertrage

Spielmöglichkeiten
Holzkugelbahn am Start der Tour, Tretbootverleih am Arberseehaus, Felsen und Wald entlang des Weges

Gefahren
Keine besonderen Gefahren

Mehr Infos
Weitere Infos zum Großen Arbersee findet ihr unter: www.bayerischer-wald.de/Urlaubsthemen/Wandern/Winterwandern/Winterwanderungen/Grosser-Arbersee


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.