An der Ostrach in Hinterstein

Hinterstein ist ein idealer Ausgangspunkt für leichte Wanderungen, die auch mit Kinderwagen zu meistern sind. Der Ort, der zur Gemeinde Bad Hindelang gehört, liegt auf 865 Meter und bietet selbst im Ort entlang der Ostrach viele flache Wandermöglichkeiten, wie die hier beschriebene Tour.

Unsere Wanderung starten wir an der Straße „Im Schlauchen“ und gehen auf dieser bis zum Ortsende. Von hier ist die Straße für den normalen Autoverkehr gesperrt und es verkehren nur noch landwirtschaftliche Fahrzeuge und der Bus zum Giebelhaus. Sonnig, vorbei an Blumenwiesen führt uns der Weg immer in Richtung Berge, die direkt vor uns liegen. Nach knapp einem Kilometer erreichen wir die Vorsäß-Brücke über die Ostrach, an der wir den Fluss überqueren und einen Wanderweg passieren, der direkt am Fluss entlang verläuft. Nun folgen wir der Beschilderung „Höllerundweg“ bis zum Waldrand und biegen dort nach rechts ab und gehen wieder Richtung Hinterstein und Kutschermuseum. Anfangs verläuft unser Weg auf einem schattigen Forstweg und geht im Wald in einen geschotterten Waldweg über. Etwas erhöht können wir die angenehme, etwas kühlere Luft einatmen und den Blick über die Ostrach genießen. Etwas unter unserem Weg verläuft der andere Wanderweg nach Hinterstein, den wir bei der Vorsäß-Brücke bereits passierten.

Kurz vor einer überdachten Holzbrücke, an der wir den Fluss wieder überqueren, erreichen wir ein großes Gesteins- bzw. Geröllfeld, das durch einen Bergrutsch am Breitenberg 1964 entstand. Hier lohnt eine Pause, damit die Kleinen etwas Kraxeln können. Aber es ist Vorsicht geboten, damit keine losen Steine ins Rollen kommen. Wir folgen dem Weg weiter und vor dem Fluss besteht die Möglichkeit, einen Abstecher zum Kutschermuseum zu machen, das nur ein paar Minuten vom Weg entfernt liegt. Wir gehen wieder über den Fluss, genießen die herrliche Aussicht auf das Wasser und die Bergwelt und halten uns nach rechts. Hier bietet sich für die Kinder eine sehr schöne Möglichkeit, im Wasser zu plantschen. In einer Art Seitenarm fließt das sehr flache Wasser in einem breitem Flussbett und lädt zum Steine schmeißen, Staudamm oder Steinmännchen bauen ein. Wieder zurück auf dem Wanderweg gehen wir weiter Richtung Hinterstein und biegen an der nächsten Abzweigung nach links ab. Nun gelangen wir wieder in den Ort und stoßen wieder auf die Straße „Im Schlauchen“ und damit zurück zu unserem Ausgangspunkt der Wanderung.

Durch die Wegbeschaffenheit und die flache Strecke eignet sich die Wanderung auch gut für Laufräder und Kinderfahrräder. Allerdings kann es an manchen Stellen etwas holprig werden.

volle Distanz: 2.76 km
Maximale Höhe: 904 m
Minimale Höhe: 858 m
Gesamtanstieg: 121 m
Gesamtabstieg: -122 m
Hinterstein
Hinterstein
Hinterstein.gpx
51.7 KiB
331 Downloads
Details...

Anfahrt
A7 Kempten – Füssen bei der Ausfahrt Oy-Mittelberg verlassen und der B309 bzw. B310 nach Oberjoch folgen. Entlang der Strecke wird der Grüntensee, Wertach und Unterjoch passiert. Am Kreisverkehr in Oberjoch die Abfahrt B308 Richtung Sonthofen wählen der Straße folgen. Nach Verlassen des Ortes geht es über die Serpentinen des Oberjochpass nach Bad Hindelang. Am Kreisverkehr diesen Richtung Hinterstein verlassen und der Straße bis Hinterstein folgen. Dort durch den Ort fahren und am Ortsende den Parkplatz „Auf der Höh“ wählen.

Von Oberstdorf bzw. Kempten die B19 bis Sonthofen fahren und dort auf die B308 Richtung Bad Hindelang biegen und dieser folgen. In Bad Hindelang am Kreisverkehr die Ausfahrt Richtung Hinterstein wählen. Weiter siehe oben.

Der Oberjochpass ist mit 107 Kurven die kurvenreichste Straße Deutschlands und führt von 825 Meter auf 1136 Meter.

ÖPNV
Eine Anfahrt von Oberstdorf über Sonthofen und Bad Hindelang bzw. von Oy über Wertach mit dem Bus ist problemlos möglich. Umsteigen in Bad Hindelang. Für Inhaber der Gästekarten ist die Fahrt kostenlos. Zur Fahrplanauskunft

benötigte Zeit | Weg
Die Rundwanderung ist knapp 3 km lang. Für die reine Gehzeit sollte 1 Stunde eingeplant werden. Darüber hinaus gibt es viele Stellen, an den die Kleinen spielen können, so dass auch dafür ausreichend Zeit eingeplant werden sollte.

Schwierigkeit
leicht – die Wege sind gut ausgebaut und enthalten kaum Steigungen.

Schatten | Sonne
Auf der Hintersteiner Seite der Ostrach ist es sonnig, auf der anderen Seite verläuft die Wanderung größtenteils im Schatten.

Verpflegung
Von der Ostrach kommend befindet sich am Ortseingang ein Kiosk

Kiosk Petra Wachs
Im Schlauchen 16, 87541 Hinterstein
Tel.: 08324-1052
Öffnungszeiten: Mi. – So.: 11 – 18 Uhr

geeignet für
Kinderwagen, Buggy, Laufrad, Kinderfahrrad, Kinder jeden Alters.

Spielmöglichkeiten
Wiesen und Wald, flache Stelle an der Ostrach, Steine zum Kraxeln im Bereich des Bergrutsches

Wissenswertes
Von der Wanderung zweigt der Weg zum Kutschermuseum Hinterstein ab.

Gefahren
Beim Spielen am Wasser und am Geröllfeld ist Vorsicht geboten, sonst keine besonderen Gefahren.

Seite empfehlen:Share on Facebook4Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Google+0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar


*