Rundwanderung um Pretzfeld

Pretzfeld, ein kleiner Ort an der Wiesent liegt in der Fränkischen Schweiz und ist ein Zentrum der Obst- und Safterzeugung. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch im Frühjahr zur Obstblüte. Der Ort ist Ausgangspunkt vieler Wanderungen entlang der Wiesent, der Trubach oder auch zum Walberla.

Die hier beschriebene Wanderung ist ein Teil des „Kirschenweg“, der von Pretzfeld über den Judenberg (Höhe: 456 Meter), Dietrichstein, Wannbach und Hagenbach wieder zurück nach Pretzfeld führt. Die Gesamtlänge des Weges beträgt 9 km, wobei es eine Abkürzung gibt.

Ausgangspunkt unserer Wanderung war der Wanderparkplatz am Kellerwald zwischen Pretzfeld und Ebermannstadt. Von dort führt der Weg steil auf der Straße durch den Wald zu einem Keller und weiter zum Judenberg. Der Keller lohnt einen Besuch, da der Hauptteil aus einer großen Wiese besteht, von der man einen schönen Blick auf Pretzfeld hat. Im Wald um den Keller sind Tische und Bänke an verschiedenen Stellen verteilt, so dass man auch einen Schattenplatz bekommt. Für Kinder gibt es ein paar Spielgeräte, wobei die Möglichkeiten im Wald sicherlich interessanter sind.

Nach dem Keller führt der Weg weiter bergauf und geht nach kurzer Zeit in einen Schotterweg über, der nur mit Luftreifen zu befahren ist. Oben auf dem Berg wird der Weg wieder besser und geht in einen Wander-/ Waldweg über. Nun gelangt man auf der rechten Seite zum Judenfriedhof, der in einem eingezäunten Gelände liegt. Eine Besichtigung ist leider nicht möglich. Der Weg verläuft nun weiter durch den Wald.

Eine Beschreibung der ganzen Wanderung auf dem Kirschenweg findet ihr ab Herbst 2013 im Kinderwagen-Wanderbuch für die Region Bamberg | Fränkische Schweiz.

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-LogoWikitude-Logo
Rundwanderung Pretzfeld

Karte wird geladen - bitte warten...

Rundwanderung Pretzfeld 49.760643, 11.181550

Anfahrt | ÖPNV
Pretzfeld liegt etwa 10 km von Forchheim bzw. 4 km von Ebermannstadt entfernt. Von der B470 (Forchheim – Ebermannstadt – Bayreuth) können verschiedene Abzweigungen nach Pretzfeld genommen werden. Der Wanderparkplatz „Kellerwald“ liegt an der St.Str. 2260 etwa 1 km außerhalb des Ortes.
Forchheim ist mit der S-Bahn bzw. dem Regionalverkehr der DB erreichbar. Von dort ist eine Weiterfahrt mit dem Zug nach Pretzfeld möglich.

Benötigte Zeit | Weg
Der beschriebene Weg ist Teil des Kirschenweg und der Streckenabschnitt Wanderparkplatz – Judenberg und zurück beträgt etwa 3 km. Der erste Teil verläuft über eine geteerte Straße, auf der so gut wie kein Verkehr ist. Nach dem Keller geht der Weg in Schotter- und Waldwege über. Der Weg zum Keller ist sehr steil.
Der Weg ist mit dem Zeichen „Kirschenweg Pretzfeld“ mit einer Kirsche markiert.
Die Wanderung kann auch als Rundwanderung fortgesetzt werden.

Schwierigkeit
mittlere Schwierigkeit – der Anstieg vom Wanderparkplatz zum Judenberg ist zwar lang, aber verläuft auf Teer. Der Schotterweg im Anschluss ist teilweise ausgewaschen.

Schatten | Sonne
Der beschriebene Weg verläuft größtenteils durch den Wald und bietet daher viel Schatten. Weitere Teile des Kirschenwegs sind sonnig.

Verpflegung
Keller im Kellerwald
Öffnungszeiten: April – November
Mo. – Sa.: ab 16.00 Uhr
So., Feiertag.: ab 11 Uhr

geeignet für
Babyjogger, Kindertrage, größere Kinder

Spielmöglichkeiten
Spielgeräte auf dem Keller, Wald, Wiesen

Gefahren
keine besonderen Gefahren

Weitere Infos zum Kirschenweg Pretzfeld
Fränkische Schweiz Verein e.V.