Erlau-Wanderweg

Die Erlau ist ein kleiner Fluss im südlichen Bayerischen Wald, der durch den Zusammenfluss von Saußbach und Pfeffermühlbach bei Waldkirchen entsteht und in Erlau bei Obernzell in die Donau mündet. Der beschauliche Fluss schlängelt sich entlang seines Laufs durch Wiesen und Wälder. Bei Hochwasser kann die Erlau allerdings riesige Flächen einnehmen und wirkt wie eine große Seenlandschaft. Meist sind davon nur landwirtschaftliche Flächen betroffen.

Unsere Wanderung starten wir am Feuerwehrhaus an der Hauptstraße in Außernbrünst. Von dort aus gehen wir ein kurzes Stück an der Straße entlang nach Deching und biegen bei einem WegweiserAutohändler rechts ab und folgen der Beschilderung „Erlauwanderweg“. Nach wenigen Metern zweigt der Wanderweg nach links ab und führt an einem Bauernhof mit Kühen und Pferden vorbei. Auf einem Feldweg wandern wir in Richtung Erlau etwas bergab und können die Aussicht über die Landschaft genießen. Unten angekommen, können die Kleinen über eine große Wiese sausen, falls diese gemäht ist und direkt ans Wasser gehen. Der Weg verläuft nun am Waldrand entlang, bevor es nach links geht und die Erlau auf einer schmalen Brücke überquert wird. Kinderwägen müssen über die Brücke getragen werden oder es werden nur die Räder einer Seite genutzt, da die Brücke sehr schmal ist.

Nach der Brücke führt der weg ein kurzes Stück über die Wiese und mündet an einem Teerweg. Hier halten wir uns nach rechts und es geht bis zur nächsten Abzweigung etwas bergauf. An dieser angekommen, biegen wir nach rechts und wandern wieder etwas bergab und erreichen ein Damwild-Gehege. Leider gibt es hier keine Bank, da sich eine Rast hier anbietet. Die Sonne scheint hier und die Kinder können das Wild füttern… Trotzdem legen wir eine Pause ein und finden mehrere große Ameisenhaufen auf der gegenüberliegenden Seite am Waldrand.

Es geht noch ein Stück bergab und wir überqueren einen kleinen Zulauf zur Erlau an dem größere Kinder spielen können. In einer langgezogenen Linkskurve führt uns der Schotterweg nun an Wiesen und Feldern vorbei einer Abzweigung, an der wir rechts gehen und die Haberlmühle erreichen. Kurz vor dem Ort gäbe es die Möglichkeit links den „Großen Erlauwanderweg“ nach Denkhof wählen. Wir bleiben allerdings auf dem „Erlauwanderweg“, auf dem wir wieder nach Deching und Außernbrünst zurückwandern. Am Ortseingang von Deching gehen wir links und wandern an einem Feld vorbei in die Kapellenstraße und weiter bis zum Ausgangspunkt an der Hauptstraße. Bei matschigem Untergrund empfielt es sich hier geradeaus bis zur Hauptstraße weiter zu gehen und dort links wieder zum Ausgangspunkt zurückzukehren.

volle Distanz: 3.07 km
Maximale Höhe: 463 m
Minimale Höhe: 428 m
Gesamtanstieg: 71 m
Gesamtabstieg: -70 m

Anfahrt:
B12 Passau – Freyung bis zur Abzweigung Außernbrünst fahren und rechts abbiegen. Vorbei an der Tankstelle, in den Ort fahren und am Feuerwehrhaus in einer Parkbucht am Straßenrand parken.

benötigte Zeit | Weg
Die Wanderung beträgt ca. 3 km und für den Weg sollten etwa 1,5 Stunden veranschlagt werden. Die Wege sind größtenteils gute Feldwege bzw. Teerstraßen. An der Erlau ist ein kurzes holpriges Stück mit Wurzeln durch den Wald.

Schwierigkeit
leicht – beim Überqueren der Erlau kurze Tragepassage mit Kinderwagen (Wurzeln im Wald & schmale Brücke).

Schatten | Sonne
Die Tour ist meist sonnig und bietet in einer Waldpassage Schatten.

Verpflegung
Keine Einkehrmöglichkeiten entlang des Weges. Einkehrmöglichkeiten gibt es z.B. in Röhrnbach (ca. 4 km).

Geeignet für
Kinderwagen, Babyjogger, Trage, größere Kinder

Spielmöglichkeiten
Spielplatz nahe dem Parkplatz, Wiesen zum Sausen, Wälder, Erlau

Gefahren
Schmale Brücke über die Erlau, sonst keine besonderen Gefahren

 

Erlau-Wanderweg
Erlau-Wanderweg
Erlau-Wanderweg.gpx
66.4 KiB
539 Downloads
Details...
Seite empfehlen:Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Google+0Email this to someone

Kommentar

Schreibe einen Kommentar


*