Landesgartenschau Bamberg

Die Landesgartenschau 2012 fand auf der ehemaligen Industriebrache der Erlangen-Bamberger Baumwollspinnerei (ERBA-Insel) im Bamberger Norden statt und bot für einen Ausflug mit Kindern viele Attraktionen und Spielmöglichkeiten.
Hinweis: Das Gelände ist bis Ende April 2013 nur zu einem kleinen Teil zugänglich. Ab Mai werden weitere Teile geöffnet. Eine Beschreibung des Parks mit den Möglichkeiten findet sich dann hier.

Auf dem Gelände gibt es 5 Spielplätze, unter anderem zwei Wasserspielplätze und Klettergerüste oder einen Turm mit Rutschen. In Zentrum des Geländes ist ein Hügel mit Wiesenfläche auf der Kinder sausen können. Für größere Kinder steht ein Basketballfeld auf dem Gelände zur Verfügung und es werden spezielle Führungen über das Gelände für Kinder angeboten. Während der Landesgartenschau finden verschiedene Aktionen für Kinder statt. Eltern können sich für Ihre Kinder am Bushaltepunkt an der Europabrücke einen Bollerwagen ausleihen, für den lediglich Pfand gezahlt werden muss.

Besonders im Sommer sind die vielen Möglichkeiten im Wasser zu plantschen für die Kinder interessant. Dies ist am gesamten Fischpass, der sich durch das ERBA-Gelände zieht, möglich. Auch laden immer wieder große Hängematten, Sitzschaukeln oder Kissen zum spielen, liegen, schaukeln oder ausruhen ein.

Weitere Bereiche der Landesgartenschau finden sich in der Gärtnerstadt mit einer Aussichtsplattform und dem Gärtner- und Häckermuseum, am Michelsberg, im Hain und im Landkreis Bamberg.

 

Anfahrt
Die Landesgartenschau ist nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln bzw. dem Fahrrad zu erreichen! In der gesamten Innenstadt gibt es nur kostenpflichtige Parkplätze in den Parkhäusern. Ein Shuttlebus fährt vom P&R Parkplatz an der Breitenau bzw. vom Bahnhof. Aus der Innenstadt kann man über die verschiedenen Wege entlang der Regnitz oder am Main-Donau-Kanal zur Gartenschau gelangen bzw. mit dem Schiff fahren. Dieses startet am Leinritt (Sandgebiet) unterhalb der Unteren Brücke und fährt im 30 min Takt bis zum Anleger an der Friedensbrücke.

Eintritt
Für die Landesgartenschau gibt es sowohl Tages- als auch Dauerkarten. Die genauen Preise sind auf der Website angegeben.

benötigte Zeit | Weg
Für einen Besuch der Landesgartenschau sollte mind. ein halber Tag eingeplant werden. Die Wege auf dem Gelände sind feste Sandwege, die mit Kinderwägen und Buggies gut zu befahren sind.

Schwierigkeit
leicht

Schatten | Sonne
Das Gelände liegt größtenteils in der Sonne und bietet an manchen Spielplätzen Schatten

Verpflegung
Auf dem Gelände werden Speisen und Getränke angeboten und im Stadtgebiet gibt es viele Möglichkeiten der Einkehr

Geeignet für
alle Altersgruppen und Gefährte. Verleih von Bollerwagen am Bushaltepunkt (50,- Euro Pfand)

Spielmöglichkeiten
5 Spielplätze auf dem Gelände, Wiese, Freiflächen, Fischpass

Gefahren
keine Gefahren

Weitere Informationen zur Landesgartenschau 2012
www.bamberg2012.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.